Überforderung leicht möglich

Über 200.000 pflegende Kinder und Jugendliche in Deutschland

Kinder und Jugendliche sind von chronischen Erkrankungen ihrer engsten Familienangehörigen häufig sehr stark mitbetroffen. Etwa fünf Prozent der 12- bis 17-Jährigen sind hierzulande regelmäßig in die Versorgung ihrer pflegebedürftigen Angehörigen eingebunden. Das geht aus dem Report des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) „Junge Pflegende“ hervor. In Deutschland sind

Zahlreiche Zukäufe

Übernahmen in der Chemiebranche erreichen Rekordzahlen

Chemieunternehmen steuern einer Studie zufolge in diesem Jahr auf einen neuen Rekord bei Übernahmen zu. Wenn sich der Trend des ersten Halbjahres fortsetze, könnte 2016 das Jahr mit den bislang teuersten Unternehmensübernahmen in der Chemiebranche werden, heißt es in einer am Montag veröffentlichten Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC.

Risiken und Nebenwirkungen

Monsanto-Übernahme durch Bayer ist noch lange nicht fix

Die Übernahme von Monsanto durch Bayer ist noch lange nicht gesichert: Die Vereinbarung enthält für Bayer einige gefährliche Fallen. Eine höhere Verschuldung, verstimmte Investoren und eine Herabstufung der Bonität könnten die Folgen sein. Die Wettbewerbsbehörden werden sich den Deal sehr genau ansehen, weil der neue Konzern eine fast monopolartige Marktmacht hat.

38 Millionen infiziert

HIV: Zugang zu Medikamenten ist mangelhaft

In dieser Woche hat in Durban die 21. Internationale AIDS-Konferenz begonnen. Zwar ist weltweit gesehen die Zahl der Neuinfektionen seit 2005 um 0,7 Prozent zurückgegangen, in den fünf Jahren zuvor war der Rückgang aber deutlich stärker gewesen. Und in immerhin 74 Ländern ist die Zahl der Neuinfektionen gestiegen. Neben Ägypten und Kenia zählt auch Russland zu diesen Ländern. In Russland ist die Zahl der Neuinfektionen um 57 Prozent pro Jahr gestiegen.

Notlage ausgenutzt

Flüchtlinge wurden Opfer vom Organhandel

Zahlreiche Flüchtlinge sind bereits auf dem Weg nach Europa ums Leben gekommen. Und in Europa angekommen, sind ihre Lebensbedingungen aufgrund der überwältigenden Anzahl der Flüchtlinge am Anfang nicht besonders gut. Doch wie sich zeigt, machen die Schlepper nicht nur Geld mit dem Transport der Flüchtlinge. Es gibt scheinbar auch Verbindungen zum Organhandel.

Seit Mitte dieses Jahres übernehmen die Krankenkassen die Kosten für Videosprechstunden. (Foto: Flickr/futurestreet/CC BY 2.0)

Videochat statt Wartezimmer

Technisch möglich sind Videosprechstunden schon länger. Kassen übernehmen auch die Kosten. Das Angebot ist jedoch rar

Therapierefraktäre Autoimmunthrombozytopenie nach Alemtuzumab zur Behandlung einer Multiplen Sklerose („Aus der UAW-Datenbank“)

Der monoklonale Anti-CD-52-Antikörper Alemtuzumab ist zugelassen zur Behandlung der schubförmig remittierenden Multiplen Sklerose bei Erwachsenen mit aktiver Erkrankung. Es wirkt nach Bindung an T- und B-Lymphozyten über eine antikörperabhängige, zellvermittelte Zytotoxizität und/oder komplementvermittelte Zytolyse. Unter einer Behandlung mit Alemtuzumab kann es zu Immunthrombozytopenien (ITP) kommen, die sich meist mit einer Latenz von 14 bis 36 Monaten nach der ersten Infusion manifestieren. Eine aktuelle Meldung an die AkdÄ zeigt, dass Alemtuzumab-induzierte ITP therapierefraktär sein und dann auch tödlich verlaufen können. Diese schwere Nebenwirkung sollte gegenüber dem möglichen Nutzen für den einzelnen Patienten abgewogen werden. Der Patient sollte entsprechend aufgeklärt und bei der Entscheidung für eine Behandlung mit Alemtuzumab beteiligt werden. Monatliche Blutbildkontrollen sollen gemäß Fachinformation bis zu 48 Monate nach Beginn der Behandlung mit Alemtuzumab durchgeführt werden.

Der hippokratische Eid ist ein Symbol für das ärztliche Berufsverständnis. (Foto: Flickr/Pete/Public Domain Mark 1.0)

Ärzte reformieren Mediziner-Eid

Nach 70 Jahren wird der hippokratischen Eid überarbeitet. Erstmals wird jetzt die Autonomie des Patienten aufgenommen.