"KV-TV PRAXIS – Das Magazin" – neu am 18.03.

Honorar 2011 | KBV-VV-Chef Weidhaas

In den Honorarverhandlungen für 2011 zeichnet sich eine Annäherung zwischen Krankenkassen und KV RLP ab. "KV-TV PRAXIS – Das Magazin" berichtet über den aktuellen Stand der schwierigen Verhandlungsrunde. Außerdem: Ein rheinland-pfälzischer Psychotherapeut als Chef der KBV-Vertreterversammlung. Was hat Hans-Jochen Weidhaas jetzt vor? Die neue Ausgabe des Magazins ist ab dem 18. März um 18 Uhr unter www.kv-rlp.de und www.kv-tv.net > FILM-O-THEK abrufbar. Honorar 2011
Die Honorarverhandlungen für 2011 laufen weiter auf Hochtouren. Im Vorfeld hatte es zunächst Verzögerungen gegeben, bedingt vor allem durch das neue GKV-Finanzierungsgesetz. Am 16. März trafen sich nun KV RLP und Krankenkassen erneut und näherten sich in Mainz erstmals in der Frage der extrabudgetären Leistungsvergütung an – mit dem Ergebnis, dass einige Leistungen künftig von der Begrenzung ausgenommen werden sollen. In "KV-TV PRAXIS – Das Magazin" ziehen die KV RLP-Vertragsexperten Gunther Beth und Wolfgang Thomas ein erstes Fazit. KBV-VV-Chef Weidhaas
Seit dem 11. März ist der Rheinland-Pfälzer Hans-Jochen Weidhaas Chef der KBV-Vertreterversammlung. Mit ihm steht zum ersten Mal ein Psychologischer Psychotherapeut an der Spitze des obersten Gremiums aller niedergelassenen Ärzte in Deutschland. Weidhaas, der seit 25 Jahren Berufspolitik betreibt, spricht mit KV-TV PRAXIS über die Ziele und Herausforderungen seines neuen Amtes.  
 
"KV-TV PRAXIS – Das Magazin" – jeden zweiten Freitag ab 18 Uhr unter www.kv-rlp.de und www.kv-tv.net > FILM-O-THEK. Die nächste Ausgabe erscheint am 1. April 2011.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.