"KV-TV PRAXIS – Das Magazin" – neu am 12.8.

LAVA | Faire Finanzierung für ambulante Medizin

Zu wenig Geld für zu viele Patienten. In einigen Ländern verschärft sich die Versorgungssituation weiter. Die KV-Arbeitsgemeinschaft LAVA – mit dabei die KV RLP – fordert ein faires Finanzierungskonzept. Dazu auch im Interview: KV RLP-Vorstandsvorsitzende Dr. Sigrid Ultes-Kaiser. Die neue Ausgabe des Magazins ist ab dem 12. August um 18 Uhr unter www.kv-rlp.de und www.kv-tv.net > FILM-O-THEK. abrufbar. Faire Finanzierung für ambulante Medizin
Die Bevölkerung wird immer älter und kränker. Die ambulante medizinische Versorgung wird teurer. Doch die Finanzierung basiert auf historisch gewachsener Beliebigkeit – und entspricht nicht den realen Zuständen. Bereits jetzt verzeichnen einige KVen eine deutliche Unterfinanzierung der ärztlichen Versorgung der Bevölkerung. Ein neues Finanzierungskonzept, das mit dem wachsenden Versorgungsbedarf Schritt halten kann, fordert jetzt die Arbeitsgemeinschaft "Länderübergreifender Angemessener Versorgungsanspruch" (LAVA), ein Zusammenschluss aus den acht KVen Brandenburg, Nordrhein, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Schleswig-Holstein, Westfalen-Lippe – und Rheinland-Pfalz. Anpassung der Mittel an das Morbiditätsniveau
Die Forderungen von LAVA, die Berechnungsgrundlage für die zur Verfügung gestellten Finanzmittel am tatsächlichen Versorgungsbedarf vor Ort auszurichten und hierzu zunächst eine einmalige Anpassung der Mittel an das Morbiditätsniveau der jeweiligen KV-Region vorzunehmen, bekräftigten die Vertreter der Arbeitsgemeinschaft am 10. August in Berlin deutlich. "KV-TV – Das Magazin" war bei der Pressekonferenz in der Hauptstadt dabei. Wie Rheinland-Pfalz in der Frage der Unterdeckelung weiter vorgehen wird, erläutert die Vorstandsvorsitzende der KV RLP Dr. Sigrid Ultes-Kaiser im Interview. "KV-TV PRAXIS – Das Magazin" – jeden zweiten Freitag ab 18 Uhr unter www.kv-rlp.de und www.kv-tv.net > FILM-O-THEK.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.