Bericht zum Expertenworkshop „Impfprävention bei Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund“

Mitte 2010 wurde das Forschungsprojekt „Entwicklung einer Strategie zur Steigerung der Impfquoten bei Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund“ initiiert. Der Beitrag im Epidemiologischen Bulletin 48/2011 beleuchtet die Datenlage zum Impf…

Mitte 2010 wurde das Forschungsprojekt „Entwicklung einer Strategie zur Steigerung der Impfquoten bei Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund“ initiiert. Der Beitrag im Epidemiologischen Bulletin 48/2011 beleuchtet die Datenlage zum Impfstatus bei Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund, stellt bestehende Projekte zur Verbesserung der Impfquoten vor und nennt Zielgruppen, welche besondere Beachtung erhalten sollten. Diskutiert werden außerdem Ressourcen und mögliche Barrieren für eine bessere Inanspruchnahme von Impfangeboten sowie erfolgversprechende Zugangswege der Impfprävention zu den Zielgruppen.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.