Gesundheitliche Risiken

Warnung: E-Zigaretten „nicht zugelassen und nicht geprüft“

Barbara Steffens (Grüne), Gesundheitsministerin von Nordrhein-Westfalen, hat vor dem Kauf elektronischer nikotinhaltiger Zigaretten gewarnt. Aufgrund des in den Geräten enthaltenen Nikotins könnten Schäden für die Gesundheit nicht ausgeschlossen werden. E-Zigaretten würden unter die Zulassungsauflagen des Arzneimittelgesetzes fallen.

+++ AKTUELL: Vogelgrippe: Neue Fälle in Bangladesch und China +++

Zwar werden beim „Rauchen“ einer sogenannten E-Zigarette keine Substanzen verbrannt und es entsteht demnach auch kein Teer, wie dies bei einer herkömmlichen Zigarette der Fall ist. Dennoch enthalten die beim Inhalieren verdampfenden Flüssigsubstanzen (Liquids) hohe Mengen des Nervengifts Nikotin, was laut der nordrhein-westfälischen Ministerin Steffens Gesundheitsrisiken in sich birgt. „Was derzeit auf dem Markt ist, ist alles nicht zugelassen und nicht geprüft“, sagte sie laut Auskunft des Gesundheitsministeriums von NRW am Freitag in Düsseldorf. Dies gelte für alle auf dem Markt verfügbaren E-Zigaretten. Die in E-Zigaretten verwendeten Stoffe seien als Arzneimittel einzustufen.

Weiter betonte die Ministerin, dass der Verkauf von E-Zigaretten verboten sei: „Der Handel und der Verkauf von E-Zigaretten sowie von liquidhaltigen Kartuschen, Kapseln oder Patronen für E-Zigaretten sind, sofern die arzneimittel- und medizinprodukterechtlichen Vorschriften nicht eingehalten werden, gesetzlich verboten. Insbesondere nikotinhaltige Liquids dürfen nur mit einer arzneimittelrechtlichen Zulassung in den Verkehr gebracht werden. Bei nikotinfreien Liquids ist im Einzelfall anhand der Inhaltsstoffe zu prüfen, ob sie den arzneimittelrechtlichen Vorschriften unterliegen. Wer gegen die genannten Vorschriften des Arzneimittelgesetzes verstößt, setzt sich der Gefahr strafrechtlicher Ahndung aus.“ Eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe drohen demjenigen, der nicht-zugelassene Arzneimittel in den Verkehr bringt.

Auch für Dritte bestünden gesundheitliche Risiken durch E-Zigaretten: „Es gibt derzeit keinen wissenschaftlichen Beleg dafür, dass der bei der Nutzung der elektrischen Zigarette entstehende Dampf für Personen, die sich im gleichen Raum wie die Nutzerin oder der Nutzer der E- Zigarette befinden, ungefährlich ist.“ Einen entsprechenden Verdacht der gesundheitlichen Einschränkung durch atemwegreizende sowie allergieauslösende Substanzen habe das Deutsche Krebsforschungszentrum erst kürzlich geäußert.

Zwar waren die US-Wissenschaftler Zachary Cahn und Michael Siegel nach mehreren Studien in einer 2010 im Fachmagazin „Journal of Public Health Policy“ dargelegten Veröffentlichung zu dem Ergebnis gekommen, dass der Rauch einer herkömmlichen Zigarette etwa tausendmal mehr krebserregende Substanzen enthalte, als der, welcher beim Verdampfen von Nikotin-Liquids einer elektronischen Zigarette entstehe, doch davon hält Serap Celen, Pressesprecherin des Gesundheitsministeriums in NRW, nicht viel. Gegenüber den Deutschen Gesundheits Nachrichten betont sie: „Nur weil etwas weniger krebserregend ist, ist es noch lange nicht gesund. Wir haben dazu außerdem in Deutschland noch keine konkrete Datenlage. E-Zigaretten mit nikotinhaltigen Liquids als ‚gesund‘ anzupreisen, ist absurd!“

E-Zigaretten sind derzeit hauptsächlich im Internet erhältlich. Den in zunehmendem Maße eröffnenden speziellen Geschäften, welche die Geräte anbieten, rät die Ministerin ab, „ihre wirtschaftliche Existenz darauf zu gründen“. Denn, so Steffens: „Viel Zeit und Geld könnten fehlinvestiert werden.“

Mehr zum Thema:
Silikon-Skandal in Frankreich
Kenne deinen Feind – Wissenschaftler lösen Rätsel um die Resistenz von Krebszellen
Falsche Werbeaussage: Pharmakonzern Merck zahlt weitere Milliarde

Kommentare

Dieser Artikel hat 26 Kommentare. Was ist Deiner?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. lachhaft und lächerlich. tabaklobby und pharmalobby sorgen dafür, dass die unfassbar grausame und und gefährliche elektronische zigarette nur noch in apotheken verkauft werden darf.
    die fetten konzerne haben schlicht und einfach schiss und den markt verschlafen. dann eben so. toll.
    wer zur hölle preist die dinger denn als gesund an? sie sind schlicht und einfach weniger schädlich, da nichts verbrannt wird. die bevormundung der bürger durch den staat wird immer ekelhafter. ich hoffe es brennt irgendwann…

    • Hallo gds, ich gebe dir vollkommen Recht !! Nicht zu vergessen ist Vaterstaat, der dadurch etliche Millionen Tabaksteuer verlieren wird. Meinst du die Korrupten und Scheinheiligen lassen sich sowas bieten. Also werden erstmal Zweifel gestreut um die Leute zu verunsichern. Ich rauche seit 2 Wochen E-Zigarrette und spare ne Menge Geld dabei. Und darauf kommt es mir an. Jedenfalls kann mir niemand weis machen das die giftiger und gefährlicher als eine normale „Zichte“ ist !!

  2. Wie kann das sein??
    Zigaretten sind erwiesenermaßen schädlich, und daher gefährlich.
    E-Zigaretten „könnten“ es sein. Kann mir einer mal erklären, warum die Zigaretten noch erlaubt sind?
    Die müssten demnach schon seit Jahren apothekenpflichtig sein.
    Vor allem wegen der Giftstoffe: bei Zigaretten sind es über 4.000 nachgewiesene, bei E-Zigaretten 2 oder 3.
    Und seit wann sind technische Geräte, die nicht geprüft sind, automatisch verboten??
    Frau Ministerin: es gibt EU-Gestze, an die auch Sie sich halten müssen… GERADE Sie!!
    Was, wie und wo apothekenpflichtig ist oder wird, ist dort ganz eindeutig geregelt. Das gilt auch für NRW!

    So, und jetzt geh ich eine dampfen…draussen… könnte ja schädlich für die Kollegen sein!

  3. Was ist los, geht der Regierung der Hintern auf Grundeis, weil 20 Mio Raucher in Deutschland vielleicht bald keine Tabaksteuer mehr zahlen und auch noch gesünder rauchen? Klingt für mich nach einem Komplott von Regierung und Pharmakonzernen.

    Im Übrigen… warum fallen denn Zigaretten nicht unter das Arzneimittelgesetz? Da ist doch auch Nikotin drin… neben vielen anderen giftigen und krebserregenden Stoffen.

  4. Mich wundert diese Diskussion. Richtig: die e-Zigarette aufgrund des Nikotins als „gesund“ zubezeichnen geht fehl. Tatsache ist aber, dass die eZigarette sehr wohl hilfreich ist, mit dem Rauchen aufzuhören.

    Ich selbst war 20 Jahre lang stärker Raucher (25 Zigaretten / Tag). Ich hörte mit dem Rauchen von einem Tag auf den anderen auf. Ich dampfe seither. Ich habe mit 18er Liquid angefangen (2 Tanks pro Tag) Mittlerweile – nach einem Monat – bin ich bei 9er Liquid, ein Tank pro Tag.

    Warum verkauft meine Apotheke eZigaretten? Die dann aber zu einem wesentlich höheren Preis, wobei die gleichen Liquids veräußert werden? Warum unterstützt mein Hausarzt diesen Prozeß und ist mein Asthma zurückgegangen und meine Lungenfunktion besser? Warum soll ich durch die BzgA zurück zur Zigarette getrieben werden?

    Ganz ehrlich: der Staat verdient an mir kein Geld durch Tabaksteuer mehr. Dieses ist unerwünscht. Die eZigarette ist wie das Elektroauto: machbar, aber für den Staat nicht finanzierbar. Aus diesem Grund werden meines Erachtens nach auch jüngste Untersuchungen zurückgehalten, die zB keine Nitrosamine nachweisen.

    Ich will nicht mehr Rauchen. Liebe BRD dränge mich nicht zur Zigarette zurück.

  5. Ich war bis vor 5 wochen starker raucher 40-60 echte zigaretten täglich,hatte bereits nach zwei tagen mit der e-ziggi kein verlangen mehr nach tabak,und da ich ausserdem noch sportler bin,kann ich sagen das ich nach bereit zwei wochen besser luft bekam und meine ausdauer sich wesentlich gesteigert hat,ach so und der raucherhusten ist auch so gut wie weg,so gefährlich ist das!!!!!!!!! aber mal im ernst die sehen nur die vielen milliarden steuergelder wegschwimmen………

  6. Ich dampfe die E-Zigarette seit 6 Wochen. Ich habe davor 30 jahre lang 40-60 Zigaretten am Tag geraucht. Nunmehr keine einzige mehr ! Meine Atemwege (Bronchien/Nebenhöhlen/Stimme/Heiserkeit) haben sich bereits in dieser kurzen Zeit sensationell gut erhohlt.

    Es ist unfassbar, wie Bundesämter, Minister und vor den Karren gespannte Pseudo-Professoren ohne fundierte Kenntnisse herum argumentieren, Halbwissen verbreiten und dabei der Tabaklobby überaus auffällig in die Karten spielen.

    Sollte die E-Zigarette nachgewiesen auch nur 10% so schädlich sein wie die Pyro-Zigarette könnt Ihr Ämter und Politiker diese von mir aus sofort vom Markt nehmen und verbieten. Wenn nicht, dann laßt dem geschundenen Suchtraucher doch einfach die Möglichkeit von diesen scheiß Glimmstengeln weg zu kommen und seine gesundheitliche Situation erheblich zu verbessern. Und noch was: Wer seit Jahrzehnten Zigarettenautomaten an jeder Straßenecke duldet, sollte sich beim Thema E-Zigarette mal ganz gehörig zurückhalten. Fazit: Beweise auf den Tisch oder Klappe halten. Seriöse Gutachten über die Ungefährlichkeit der E-Zigarette gibt´s schon genügend. Die Gegenseite darf jetzt zügig nachziehen, falls sie denn kann !?

  7. „Nur weil etwas weniger krebserregend ist, ist es noch lange nicht gesund.“

    Wenn also die Wahl zwischen einem größeren und einem kleineren Übel besteht, dann sollte man sich nach der Meinung des Gesundheitsministeriums in NRW für das schwerwiegendere Unheil entscheiden? Verstehe ich diese Aussage richtig? Ich für meinen Teil ziehe jedenfalls das weniger krebserregende Produkt vor, wenn ich schon von meiner Nikotinsucht dazu getrieben werde.

    „Wir haben dazu außerdem in Deutschland noch keine konkrete Datenlage.“

    In Deutschland gibt es diese Datenlage wohl noch nicht.
    Univ.-Prof. Dr. Bernd Mayer hat jedoch in einem Gutachten über die Pharmakologie und Toxikologie einer elektrischen Zigarette zur Raucherentwöhnung Folgendes festgestellt:
    „Abgesehen vom Nikotingehalt ist die ‚Elektrische Zigarette‘ als toxikologisch unbedenklich zu bewerten.“

    „E-Zigaretten mit nikotinhaltigen Liquids als ‘gesund’ anzupreisen, ist absurd.“

    Das stimmt! Jedoch sehe ich bei keinem Onlineshop, dass dies so gehandhabt würde.

  8. Niemand behauptet, dass die E.Zig. völlig gefahrlos ist. Allerdings
    inhaliert der Konsument doch mit der Umstellung auf E.-Zig. doch
    BEDEUTEND WENIGER GIFTE. Somit lebt er gesünder, was uns
    allen über Krankenkassenbeiträge etc. etc. zugute kommt.
    Könnte es sein, dass das nicht überall auf Begeisterung stößt?
    Eigentlich unvorstellbar.

  9. War ja abzusehen. Stimme meinen Vorrednern absolut zu. Da spielt es keine Rolle, dass es mir nach 35 Jahren rauchen, zulletzt ein ganzes Pack Drehtaback am Tag, gelungen ist, meinen Konsum auf ca. 6 “ echte“ Zigaretten am Tag zu reduzieren. Ich ersticke morgens nichtmehr am Schleim, fange an wieder etwas zu riechen, und nehme öfters die Treppen als den Lift. Frau Steffens kann das natürlich nicht wissen, denn sie redet.über Rauchen wie der Papst.uber Sex. Wenn in Deutschland jetzt alles verboten wird, was nicht gesund ist, dann bitte zuerst Autofahren und prekäre Arbeitsverhältnisse, denn die senken, wie gerade zu lesen ist, die Lebenserwartung erheblich. Ausserdem merkt man als Ex- Grünenanhä nger mal wieder, dass sich diese mittlerweile in die schlimmsten Spießer verwandelt haben.

  10. Eine einfache Rechnung:

    Ich dampfe selbstgemixte Liquids mit einer Konzentration von 6mg/Nikotin (= 6mg N. pro 1ml Liquid).

    Für 10ml Liquid (= insgesamt 60mg Nikotin) braucne ich 5 bis 6 Tage. Meine Nikotinaufnahme pro Tag beträgt also nicht mehr als 10 – 12 mg. Diese Menge ist schon in einer einzigen Marlboro und dgl. enthalten..

    Wie, bitte schön, soll man sich dabei vergiften?

  11. Na ja, dann wissen wir ja jetzt, wer für unsere Gesundheit zuständig ist …ne gekaufte Ministerin von der Tabak-Lobby. Immerhin ist mit Frau Steffens gesichert, das die ertragreichste Verbrauchssteuer weiterhin genügend Geld in die Haushaltskasse scheffelt und das die zurück geholten Dampfer nicht all zu lange die Rentenkassen beanspruchen

    …wenn ihr das tatsächlich gelingt und die geschätzten 1,2 Mio Dampfer wieder zu den Tabakprodukten greifen müssen, dann würden statistisch gesehen ja dadurch auch Hunderttausende von Ex-Dampfern an den Folgen des Tabakkonsums sterben …kann man das dann Massenmord nennen?

  12. Die schlimme E-Ziggi versaut der Bundesregierung doch tatsächlich den Bundeshaushalt über Jahrzehnte…tztz. Es ist doch gewollt, dass die jetzigen Raucher nicht davon loskommen.Nur so kassiert man Tabaksteuer und muss auch noch nach lebenslangen Steuereinzahlungen des Rauchers auch keine Rente zahlen, weil diese ja bekanntlich früher sterben. Und dann kommen ja noch die Arbeitslosen dazu, die aus der Tabaindustrie gelöst werden, wenn immer weniger rauchen. Und die muss die Bundesregierung ja dann auch noch bezahlen… tztz Und eine Gesundstoßung der Krankenkassen geht ja dann auch nicht mehr, weil ja die Raucherkrankheiten nicht mehr im Fokus stehen.. tztz. Also schnell mal rechtzeitig dagegen vorgegangen, schließlich ist der Mensch ein Herdentier und irrt dem Leithammel hinterher. Nikotin ist ein Arzneimittel? Das wird umso lachhafter, wenn genau gegenüber der Apotheke der nächste Zigarettenautomat hängt. Warum ist denn in den Berichterstattungen niemals die Rede von den Gutachten über das E-Rauchen z.B. von der Uni Graz? Hier werden hochkarätige Wissenschaftler gleichgestellt mit Scharlatanen. Aber einer Doktorin, die einen „hochwissenschaftlichen“ Test durchgeführt hat, indem sie zwei Probanden 10 Minuten in einem Zimmer dampfen liess, den sie danach betrat und sofort angeblich Atemwegsreizungen und Benommenheitsgefühl verspürte, der glaubt man. Leute, wacht auf !!! Und den Teenies und junggebliebenen, die am WoE in die Disco gehen, kann ich nur raten, dort nicht zu atmen. Weil dort wird Propylenglykol (wie auch in der E-Ziggi) in 1000-fach höherer Konzentration kübelweise verdampft, wenn die Nebelmaschine loslegt. Aber dort ist es ja gesund, genauso wie als Trägermaterial in Asthmasprays und sonstigen Lebensmitteln. Was für eine verlogene und korrupte Bande…

  13. Es war nur eine Frage der Zeit bis der Staat gegen die eindeutig gesündere Methode der Nikotinaufnahme etwas unternimmt. In einer Zigarette stecken bis zu 4800 schädliche Substanzen, von denen bis zu 70 als krebserregend gelten. Darüber regt sich aber komischerweise keiner der Herren Politiker auf.
    Niemand sagt, dass eine E-Zigarette gesund ist, aber wenn man zwischen den beiden Dingen wählen kann, dann wähle ich gern die „gesündere Alternative“.
    Es gibt durchaus ausländische Studien, die dies belegen, oder ist Deutschland zu erhaben, um diese zu Rate zu ziehen?
    Aber da Vater Staat und auch die Zigarettenindustrie an dem ganzen nichts verdient, war es absehbar, dass bei dem deutlichen Anstieg der Dampfer in Deutschland irgendetwas passiert.
    Wobei ich eigentlich eher mit einer Versteuerung des Liquids gerechnet habe.
    Und das Liquid, dass mir in einer Apotheke verkauft wird, ist nichts anderes als das was ich nun bei Händlern erwerben kann. Aber hier ist es natürlich teurer. Irgendwie muss man die Deutschen ja weiter melken, denn durch das Dampfen spart man als Konsument eine Menge Geld. Kann natürlich nicht geduldet werden, denn so werden weniger Zigaretten umgesetzt.
    Warum werden Zigaretten nicht verboten, wenn es plötzlich um die gesundheitlichen Aspekte geht? Warum darf ich Zigaretten mit deutlich höheren krebserregenden Substanzen konsumieren, aber die gesündere Variante nicht? Nikotin ist (schlimm genug) ein Nervengift, dass für sich alleine schon krebserregend sein kann. Aber schauen wir uns doch mal die Inhaltsstoffe einer an jeder Ecke käuflich zu erwerbenden Zigarette an.
    Wenn es Beschränkungen gibt wo ich dampfen darf, dann kann ich damit leben. Nichtraucher werden sich so oder so immer über Raucher und Dampfer aufregen. Aber was ich konsumiere, werde ich mir nicht vorschreiben lassen. Mal sehen, wie die Steuern dann eingefahren werden 😉
    „Schäden an der Gesundheit können nicht ausgeschlossen werden“, so so. Das ist uns Dampfern natürlich auch nicht bewusst. Genauso wenig wie einem Zigarettenraucher, denn keiner kann von uns bis drei Zählen. Wir sind keine unmündigen Kinder, ich gehe davon aus, dass sich jeder der umgestiegen ist, informiert hat und durchaus die gesundheitlichen Aspekte dabei im Vordergrund standen.
    Verstrickt euch ruhig immer mehr in Widersprüche, damit macht ihr euch gleich viel glaubwürdige. Die wahren Gründe für die Proteste sind sogar Nichtrauchern klar.

  14. In den letzten Wochen und Monaten wurden wiederholt und mit sich häufender Kadenz Negativmeldungen über die elektrische Zigarette in Presse, Funk und Fernsehen verbreitet. Wenn man sich die Mühe macht und sich die Verbreitung in den Medien, die Häufung der Meldungen und die Aussagen in den Berichten genauer anschaut muss man zwangsläufig zu der Vermutung kommen dass es sich um eine gezielte und systematische Kampagne handelt. Diese gipfelte nun in einer offiziellen Erklärung des Ministeriums für Gesundheit des Landes Nord-Rhein-Westfalens. Alles in allem ist das mehr ein Witz und Polemik der Tabakindustrie und des Bundes. Viele weitere Infos dazu findet ihr im offenen Brief von Dampferhimmer oder im E-Raucher Forum.

  15. Heute kann man lesen, dass die Fa. Phillip Morris ihren Zigaretten
    Zusatzstoffe beimischt, welche die von diesen Produkten ausgehende
    Gesundheitsgefahr deutlich erhöht. Bleibt zu hoffen, dass Frau
    Ministerin die Angelegenheit schon verfolgt, um die Liebhaber der
    „echten Zigaretten“ zu schützen! Oder ist sie noch voll mit der
    Verteufelung der E-Zigarette beschäftigt?

  16. “Nur weil etwas weniger krebserregend ist, ist es noch lange nicht gesund.”
    genau!!!!deswegen müssen wir schnell wieder zu pyros greifen,damit sich das risiko auch richtig lohnt,also so eine aussage is echt zum schiessen,sowas unglaublich dummes als argument zu bringen echt der hit…also ich dachte ich kann jetzt auf obst und gemüse verzichten,da ich ja jetzt gesunde ezigs dampfe,oh mein gott,bitte denkt doch erstmal nach über das ihr urteilt.
    mir gehts aufjeden fall besser alsmit pyros,vorallem meine ausdauer und mein husten,dazu weniger krebserreger,was also wollen die von mir…

  17. e-Dampfen stellt für Langzeit-Raucher einen sehr guten Weg dar, das Suchtverhalten zu ändern, der Sucht zu entkommen.
    Diese Chance darf man doch nicht einfach so verspielen, schon mal gar nicht als Gesundheits-Minister.
    Richtig wäre es, objektive Untersuchungen zur Gefahr und Potential des e-Dampfens zu erstellen und dann zu entscheiden.
    Alles Andere lässt Uninformiertheit, Borniertheit oder das Verfolgen anderer Ziele vermuten.
    Zum Glück haben wir Heute Medien wie das WWW, die es dem Volk ermöglichen, auf politische Fehlabsichten aufmerksam zu machen.

  18. Da wird das Volk mühevoll über hunderte von Jahren durch die Tabaksucht in Schach gehalten und dann kommt da eine Grünen-Politikerin her und will das einfach mir nichts dir nichts verbieten. Wann trifft eigentlich ein Mensch die Entscheidung zum Raucher zu werden? Ich war damals 14 Jahre alt. Auf jeden Fall nicht so reif, wie ich es heute bin. Ist man erstmal süchtig, dann ist es zu spät und der Teufelskreis nimmt seinen lauf. Du rauchst und die Kids schauen zu und wollen auch „erwachsen“ sein.

    Der Staat hat hier nie etwas getan, außer die Tabaksteuer immer weiter hoch zu schrauben. Aber ganz langsam, damit man es nicht merkt. Immer eine Kippe raus und dann bei 16 Stück die Packung wieder mit 20 Zigaretten befüllen, um dann eine Preiserhöhung begründen zu können. Hier findet man keine Spur von Bedenken über gesundheitliche Folgen. Auch sterben Raucher früher. Das ist gut für die Rentenkasse. Man hat sein Leben lang eingezahlt und stirbt dann rechtzeitig weg ohne die Kasse zu belasten. Das ist doch fantastisch aus der Sicht des Staates. Ich persönlich glaube auch, dass die Behandlungskosten bei einem Lungenkrebs-Patienten gegenüber anderen schweren Erkrankungen sich in Grenzen halten, aber darüber findet man leider keinen Bilanzen. Warum wohl?

    Jetzt kommt ein Substitut aus China daher und macht dieser alten Erfolgsgeschichte einen Strich durch die Rechnung. Eine elektrische Zigarette. Das Dampfen kommt dem Rauchgefühl sehr nahe und sorgt für die Versorgung mit Nikotin. Ein Entzug findet nicht statt, aber die Lunge bekommt eine Chance sich wieder zu erholen. Keine Perfekte Lösung, aber eine sehr gute, wie viele ehemalige Raucher finden. Der Haken an der Geschichte ist aber, dass jetzt keine Tabaksteuer mehr abgeführt wird. Außerdem wird hier ganz elegant das Nichtraucher-Schutzgesetz umgangen.

    Genau dieser Punkt scheint Frau Barbara Steffens von den Grünen sehr zu interessieren. Sie will die E-Zigarette komplett verbieten und unter Strafe stellen lassen. Da diese Dame bereits einen Kampf zur Verschärfung des Nichtraucher-Schutzgesetzes führt, kann ich mir bei Ihr eine Zugehörigkeit zur Tabak-Lobby nicht vorstellen. Vielmehr soll einfach, das Rauchen ein für alle Mal verboten werden. Um jeden Preis. Ob hier kleine Eckkneipen auf der Strecke bleiben, und die ehemaligen Gäste isoliert zu hause ihr Bierchen trinken müssen, spielt keine Rolle. Es geht hier nur um die Erziehung von erwachsenen Menschen.

    Gut und schön. Dieses Verhalten gab es in der Politik schon immer und interessiert mich eigentlich nicht mehr. Was mich hier stört ist, dass Frau Steffens bei Ihrem Kreuzzug übersieht, dass es hier um Menschen geht. Das sind Menschen, die oft eine schwere chronische Lungenerkrankung haben und mit der E-Zigarette einen Kompromiss gefunden haben, bei dem wenigstens die Lunge nicht weiter geschädigt wird. Die E-Zigarette ist ein Substitut für das Rauchen und kein Medikament. Wer Dampft und aufhören möchte, muss es wollen. Genauso wie beim Rauchen auch. Es gibt keine kurative Wirkung und das ignoriert Barbara Steffens einfach und behauptet ohne Belege, dass Nikotin ein Medikament sei.

    Falls Frau Steffens erfolg hat, möchte ich nicht wissen, wie viele Menschen sie auf dem Gewissen haben wird bzw. wie viele Menschen etwas länger gelebt hätten. Können Sie damit leben Frau Steffens?

  19. Langsam frage ich mich wirklich ob wir nur noch von dressierten Affen regiert werden wie kann man Menschen die von den Zigaretten die nachweislich deutlich schädlicher sind eine gesündere Alternative verweigern wollen. Die grüne Kröte gehört nicht in die Politik sondern in die Klapse. Naja die nächsten Wahlen kommen bestimmt. Rauche selber zwar nicht weder Zigarette noch Ezigarette aber habe mehrere leute im Bekanntenkreis wo man gesundheitlich schon nach kurzer Zeit deutliche Verbesserungen sehen sind.

    Ein enttäschter Bürger

  20. alles blödsinn, die sind nicht schädlicher als normale, die politik sucht nur gründe da sie ja damit keine tabaksteuer verdienen und daher muss man es schlecht machen.
    wieso werden die normalen nie so schlecht geredet?
    ne sie bringen dem staat ja geld.
    hier raucht man nr wasserdampf ein und aus, schädlicher als richtige sind sie auf keinen fall, blösinn!

  21. Hallo,

    Seid Langen war ich nicht mehr bei Ebay Angemeldet da ich immer Schlechte Erfahrung gesammelt habe. Da dachte ich mir heute komm Melde dich wieder an und Bestelle neben 12 Weitere Artikel auch die E Cigi was ich auch gemacht habe. Wollte dann Überweisen -kamm die Meldung ich soll Ebay Überweisen sobald ich Überwiesen habe schickt der Verkäufer die wahre. Am Abend wollte ich noch mal Überprüfen ob ich alle 13 Artikel Überwiesen habe hmmm da waren es nur noch 12 Artikel ich schaute gleich denn Link an von der Seite wo ich Bestellt habe Das Artikel Wurde Entfernt. Die Verkaufen keine Artikel mehr von E Cigi

    EBAY GOOD BY

    Das hat mich überhaupt nicht gewundert das sie es gleich abschaffen, so war es genau so 1963 wo
    die E Zigi auf den Markt kommen sollte?

    1.Wenn es ein schaden ansteht bei denn Leuten wo es zu sich nehmen so schadet es nicht die Menschen wo in der Umgebung sind. Warum kann man nicht Normale Zigaretten von Arzt verschrieben bekommen

    2.Warum gibt es so viele Spielhallen in Deutschland in eine Straße von 10 km 8 Spielhallen?

    3.Warum kann man in einm laden Bier nach 22 Uhr kaufen und in anderen nicht?

    Das ist das Geld wo Deutschland braucht Leute.

    Danke Deutschland

    Danke Deutschland das mein Kind denn Schadhaften Rauch an Bushaltestellen einatmen tut
    Danke Deutschland das meine Frau Spielsüchtig ist
    Danke Deutschland das ich Alkoholiker bin
    Danke Deutschland das die Luft verpestet ist von Abgasen
    Danke Deutschland das wir Kunstwolken haben und ihr ein Einfluss auf Wetter habt
    1000 mal Dank

  22. Hallo liebe Leidensgenossen,

    also möchte folgende Punkte mal zum Anstoss geben!

    Politiker und Minister werden in der Wahlkampfperiode massiv von Pharma und der Zigarettenlobby Finanziell Unterstütz! Wieso?
    Die brauchen Geld die Chemie und Ziggilobby hat es, jeder kennt das die eine Hand wäscht die andere!
    Wie schon geschrieben, Elektroautos, Solartechnik, Windanlagen, E-Ziggis usw. alles Umweltfreundlich „Gesund“ aber noch nicht Wirtschaftlich! Was keine Steuern bringt oder besser gesagt nicht genug ist ein Dorn im Auge unseres Staates!!!
    Klar fördert der Staat auch solche Projekt mit Taschengeld!!!
    Wir verschenken es lieber weiteres unten dazu 😉
    Es werden Versprechen gemacht die von vorne rein Abgesprochen sind und wohl wissend nie eingehalten werden!!! Das ist auch so mit der E-Zigarette… Wäre sie nicht so Erfolgreich würde kein Hahn danach krähen oder!?
    Was ich an der ganzen Sache nicht verstehe…. warum schalten sich die Krankenkassen nicht ein!????
    Es Sterben jedes Jahr tausende an Krebs usw. was vom Rauchen verursacht wurde, warum liegt ist es den Krankenkassen nicht wichtig Stellung zu beziehen!? Weniger Kranke weniger kosten für die Kassen, und somit mehr Entlastung für den Steuerzahler UPS das ist es wieder weniger Steuereinnahmen!!!
    Na und warum nicht, wer hängt bei den Krankenkassen mit drin RICHTIG der STAAT!!!
    Ich finde es eine Frechheit uns für völlig Blöd zuhalten!
    Wir bluten schon genug im „schönen“ Deutschland…
    Vielleicht sollte die Regierung weniger Milliarden verschenken oder als Kredite geben die von vorne rein nie zurück gezahlt werden können von gewissen Ländern!!! Wenn man das sparen würde wären viele Milliarden mehr in der Kasse der Bundesregierung 😉
    und die Regierung müsste nicht auf alles Jagd machen das „gut“ ist und günstig 😉
    Könnte Sunden weiter schreiben ein andermal in diesem Sinne, Regierung ihr schafft es uns völlig zu bevormunden und Quetsch uns noch mehr aus….paar Euro gehen ja immer noch oder 😉

  23. Ich kann nur hoffen das der Staat endlich ATAC durchsetzt und ich mehr so hässliche Kommentare nicht mehr lesen muss!

    Ich will nur die Meinung von der Biologisch-Technische Assistentin, Barbara Steffens lesen. Damit ich weiß was man mir verbieten muss!