Risiken bei Medizinprodukten, hier PIP-Brustimplantate

Das Sozialministerium Baden-Württemberg hat darauf hingewiesen, dass das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) am 23.12.2011 eine Empfehlung ausgesprochen hatte, wonach

Das Sozialministerium Baden-Württemberg hat darauf hingewiesen, dass das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) am 23.12.2011 eine Empfehlung ausgesprochen hatte, wonach

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.