Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) zur Prävention nosokomialer Infektionen bei neonatologischen Intensivpflegepatienten

In der Empfehlung der KRINKO zur „Prävention nosokomialer Infektionen bei neonatologischen Intensivpflegepatienten mit einem Geburtsgewicht unter 1.500 g“ aus dem Jahre 2007 wurde eine mikrobiologische Surveillance der Patienten nicht als Routine…

In der Empfehlung der KRINKO zur „Prävention nosokomialer Infektionen bei neonatologischen Intensivpflegepatienten mit einem Geburtsgewicht unter 1.500 g“ aus dem Jahre 2007 wurde eine mikrobiologische Surveillance der Patienten nicht als Routinemaßnahme empfohlen. In dem Beitrag im Epidemiologischen Bulletin 2/2012 werden die Empfehlungen der KRINKO zum patientenbezogenen mikrobiologischen Monitoring aufgrund neuer Studien und epidemiologischer Daten neu formuliert.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.