Ärztliche Leistungen zur Diagnostik und Therapie von Trägern mit MRSA in der vertragsärztlichen Versorgung gemäß § 87 Abs. 2a SGB V Information des Robert Koch-Institutes

Der Bewertungsausschuss hat eine Regelung getroffen, nach der ärztliche Leistungen zur Diagnostik und Eradikationstherapie von Trägern mit dem Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) im ambulanten Bereich vergütet werden. 

Der Bewertungsausschuss hat eine Regelung getroffen, nach der ärztliche Leistungen zur Diagnostik und Eradikationstherapie von Trägern mit dem Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) im ambulanten Bereich vergütet werden. 

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.