In Gesetz auf berufsrechtliche Meldeverpflichtung bei Arzneimittel-Nebenwirkungen hinweisen

Die Bundesärztekammer (BÄK) hat Pläne der Bundesregierung begrüßt, nach denen Ärzte und andere Gesundheitsberufe in den Fachinformationen eines Arzneimittels dazu aufgefordert werden sollen, jeden Verdachtsfall einer Nebe…

Die Bundesärztekammer (BÄK) hat Pläne der Bundesregierung begrüßt, nach denen Ärzte und andere Gesundheitsberufe in den Fachinformationen eines Arzneimittels dazu aufgefordert werden sollen, jeden Verdachtsfall einer Nebenwirkung an die zuständige Bundesoberbehörde zu melden. Dadurch werde der in Deutschland überwiegenden Praxis entgegengewirkt, Nebenwirkungen vorrangig an die pharmazeutischen Unternehmen zu ...

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.