Radio-Tipp: "Allergie-Atlas" Bayern (BR2, Mi., 14.3., 18 Uhr)

Mit dem Pollenflug beginnt für Heuschnupfen-Geplagte die Zeit von Niesreiz und geröteten Augen. Steigende Temperaturen und mehr CO2 in der Luft verändern die Blühphase von Birken oder Gräsern. Die Sendung “IQ – Wissenschaft und Forschung” de…

Mit dem Pollenflug beginnt für Heuschnupfen-Geplagte die Zeit von Niesreiz und geröteten Augen. Steigende Temperaturen und mehr CO2 in der Luft verändern die Blühphase von Birken oder Gräsern. Die Sendung “IQ - Wissenschaft und Forschung” des Bayerischen Rundfunks geht deshalb der Frage nach, worauf sich Allergiker in Zukunft einstellen müssen. Ökoklimatologin Prof. Annette Menzel von der Technischen Universität München erklärt darin, wie der Klimawandel das Allergiepotenzial auf dem Land und in der Stadt verändert.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.