Preis des Zukunftsforums Biotechnologie erstmals vergeben

Anna Groher vom Lehrstuhl für Bioverfahrenstechnik der Technischen Universität München (TUM) hat für ihre Masterarbeit zur Entwicklung eines Zwei-Enzym-Systems zur Produktion von N-Acetyl-Neuraminsäure den erstmals vergebenen "Preis des Zukunftsforums Biotechnologie" der DECHEMA – Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. erhalten. Er ist in diesem Jahr mit 3000 Euro dotiert und wurde am 5. März 2012 während der Feier zum 10-jährigen Jubiläum des Zukunftsforums in Frankfurt überreicht.

Anna Groher vom Lehrstuhl für Bioverfahrenstechnik der Technischen Universität München (TUM) hat für ihre Masterarbeit zur Entwicklung eines Zwei-Enzym-Systems zur Produktion von N-Acetyl-Neuraminsäure den erstmals vergebenen "Preis des Zukunftsforums Biotechnologie" der DECHEMA - Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. erhalten. Er ist in diesem Jahr mit 3000 Euro dotiert und wurde am 5. März 2012 während der Feier zum 10-jährigen Jubiläum des Zukunftsforums in Frankfurt überreicht.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.