Impfschutz prüfen: Die Europäische Impfwoche 2012 beginnt

Jeder sollte seinen Impfschutz von Zeit zu Zeit überprüfen. „Auch Jugendliche und junge Erwachsene sollten mit ihrem Arzt über die Schließung von Impflücken sprechen“, daran erinnert Reinhard Burger, Präsident des Robert Koch-Instituts, anlä…

Jeder sollte seinen Impfschutz von Zeit zu Zeit überprüfen. „Auch Jugendliche und junge Erwachsene sollten mit ihrem Arzt über die Schließung von Impflücken sprechen“, daran erinnert Reinhard Burger, Präsident des Robert Koch-Instituts, anlässlich der am 21. April 2012 beginnenden Europäischen Impfwoche. Gerade die neueren Empfehlungen der Ständigen Impfkommission wie die Masern-Impfung für junge Erwachsene (2010) oder die 2009 ausgesprochen Keuchhusten-Impfempfehlung für Erwachsene (die gemeinsam mit der nächsten fälligen Impfung gegen Tetanus und Diphtherie gegeben werden soll) sind noch nicht ausreichend bekannt.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.