Achtung: Bereitschaftsdienstzentrale Bad Kreuznach ab 1. Juli täglich geöffnet

Neue Telefonnummer 116 117!

Die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz erweitert die Öffnungszeiten in der ärztlichen Bereitschaftsdienstzentrale (BDZ) Bad Kreuznach in der Kreuznacher Diakonie. Ab dem 1. Juli 2012 hat die BDZ täglich geöffnet. "Damit reagieren wir auf die steigenden Patientenzahlen in den letzten Monaten seit dem Umzug in die Diakonie", erklärt Dr. Sigrid Ultes-Kaiser, Vorsitzende der KV RLP, die neuen Servicezeiten. Die BDZ Bad Kreuznach wurde nun auch an die neue bundesweit einheitliche Telefonnummer für den Bereitschaftsdienst angeschlossen. Sie ist ab 2. Juli 2012 unter der Telefonnummer 116 117 erreichbar. In Rheinland-Pfalz gilt die bundesweit eingeführte Telefonnummer für den Bereitschaftsdienst noch nicht in allen Regionen. Ziel ist es, ganz Rheinland-Pfalz bis Ende 2013 an die bundeseinheitliche Rufnummer anzuschließen. Mit der BDZ Bad Kreuznach ist die Telefonnummer 116 117 nun in elf Regionen gültig. Die bisherige Telefonnummer (06 71 / 1 92 92) ist weiterhin geschaltet. Auch darüber ist der ärztliche Bereitschaftsdienst erreichbar. Die 116 117 wurde eingeführt, um den Bürgern die Suche nach einem Arzt außerhalb der Öffnungszeiten der Arztpraxen zu erleichtern. Bitte passen Sie die Telefonnummer in ihren Bekanntmachungen an! Kontakt:
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Bad Kreuznach
c/o Kreuznacher Diakonie
Ringstraße 64
55543 Bad Kreuznach
Telefon 116 117 Die neuen Öffnungszeiten:
  • Montag ab 19 Uhr bis Dienstag 7 Uhr
  • Dienstag ab 19 Uhr bis Mittwoch 7 Uhr
  • Mittwoch ab 13 Uhr bis Donnerstag 7 Uhr
  • Donnerstag ab 19 Uhr bis Freitag 7 Uhr
  • Freitag ab 18 Uhr bis Montag 7 Uhr
Die Bereitschaftsdienstpraxis ist der Anlaufpunkt für Patienten außerhalb der Praxisöffnungszeiten des behandelnden Arztes. Hier finden sie qualifizierte Ärztinnen und Ärzte zur Behandlung ihrer Erkrankung während der sprechstundenfreien Zeiten. Hausbesuche werden für das zuständige Gebiet weiterhin von Bad Kreuznach aus gefahren. Das Gebiet reicht von Langenlonsheim im Osten bis Monzingen im Westen sowie von Seesbach im Nordwesten bis Hallgarten im Süden. Dementsprechend müssen Patienten auch hier mit Wartezeit für einen Hausbesuch rechnen. Sofern möglich, sollte daher vor dem Wochenende oder vor einem Feiertag der Hausarzt im Regeldienst aufgesucht werden. Diesem ist der Patient meist besser bekannt als dem Arzt im Bereitschaftsdienst. Für lebensbedrohliche Notfälle, die einer umgehenden Versorgung bedürfen, erreichen Patienten jederzeit unter der 112 den Rettungsdienst, der innerhalb kürzester Zeit beim Patienten ist.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.