Landesärztekammer Brandenburg fordert seriöse Berichterstattung

Die Landesärztekammer Brandenburg wehrt sich gegen die oft undifferenzierte und manipulative Presseberichterstattung über die Ärzteschaft. "Es ist unerträglich, wie der plakativen Schlagzeile zuliebe Tatsachen verzerrt oder ignoriert werden. E…

Die Landesärztekammer Brandenburg wehrt sich gegen die oft undifferenzierte und manipulative Presseberichterstattung über die Ärzteschaft. "Es ist unerträglich, wie der plakativen Schlagzeile zuliebe Tatsachen verzerrt oder ignoriert werden. Es liegt die Vermutung nahe, dass mit solchen Methoden Stimmung gegen die Ärzte gemacht werden soll", erklärte Dr. Udo Wolter, der Präsident der Landesärztekammer.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.