Evaluation komplexer Interventionsprogramme in der Prävention: Lernende Systeme, lehrreiche Systeme?

In der Prävention gibt es häufig komplexe Interventionsprogramme, bei denen zu einer übergeordneten Zielsetzung unter einem gemeinsamen organisatorischen Dach viele Akteure mit verschiedenen Methoden an verschiedenen Aspekten arbeiten. Während die…

In der Prävention gibt es häufig komplexe Interventionsprogramme, bei denen zu einer übergeordneten Zielsetzung unter einem gemeinsamen organisatorischen Dach viele Akteure mit verschiedenen Methoden an verschiedenen Aspekten arbeiten. Während die Evaluation von Einzelmaßnahmen der Prävention auf bewährte methodische Instrumentarien zurückgreifen kann, gibt es zur Evaluation komplexer Interventionsprogramme bisher keine methodischen Standards. Der vorliegende Beitrag zur GBE dokumentiert die Vorträge und weitere Beiträge eines Workshops, den das Robert Koch-Institut und das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit 2011 durchgeführt haben. Er wendet sich sowohl an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in der Evaluationsforschung tätig sind, als auch an Praktikerinnen und Praktiker, die komplexe Interventionsprogramme planen, durchführen oder evaluieren.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.