BÄK warnt vor weiteren bürokratischen Hürden für die Behandlung Opiatabhängiger

Pläne des Bundesministeriums für Gesundheit für eine Änderung der Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung könnten nach Ansicht der Bundesärztekammer (BÄK) das Verfahren zur Meldung von Substitutionspatienten an…

Pläne des Bundesministeriums für Gesundheit für eine Änderung der Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung könnten nach Ansicht der Bundesärztekammer (BÄK) das Verfahren zur Meldung von Substitutionspatienten an das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) verkomplizieren und zu einem unverhältnismäßigen bürokratischen Aufwand für die ...

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.