KV RLP schließt Bereitschaftsdienstzentrale in Nierstein/Oppenheim

BDZ Mainz zieht um

Die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV RLP) schließt zum 2. Mai 2013 die Bereitschaftsdienstzentrale (BDZ) Nierstein/Oppenheim. Der Bereitschaftsdienstbereich wird auf die BDZ Mainz, Alzey und Worms aufgeteilt. "Die Versorgung der Bürger in Rheinhessen ist gewährleistet", erklärt die KV-Vorsitzende Dr. Sigrid Ultes-Kaiser. Außerdem zieht die BDZ Mainz am 15. April in ihre neuen Räume im St. Vincenz und Elisabethen Krankenhaus. BDZ in ganz Rheinland-Pfalz
Der ärztliche Bereitschaftsdienst in Rheinland-Pfalz wird derzeit von der KV RLP neu strukturiert. Ziel ist es, bis Ende 2013 eine flächendeckende Versorgung mit BDZ in ganz Rheinland-Pfalz zu erreichen. In diesem Zusammenhang wird geprüft, welche BDZ sinnvoll und notwendig sind. Der KV-Bereich Rheinhessen und der überwiegende Teil des KV-Bereiches Pfalz sind bereits seit Jahren mit BDZ versorgt. Die anderen Bereiche, Koblenz und Trier, werden gerade ebenfalls mit BDZ in Trägerschaft der KV RLP vereinheitlicht. Ziel ist hierbei, dem zunehmenden Ärztemangel, vor allem in den ländlichen Regionen, entgegen zu wirken. Die KV RLP, die für die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung zuständig ist, hat daher ein tragfähiges Konzept für das ganze Land entwickelt. "Jeder Bürger in Rheinland-Pfalz hat Anspruch auf ärztliche Versorgung, auch außerhalb der Sprechstundenzeiten der Arztpraxen", so Dr. Ultes-Kaiser weiter. "Dieses Ziel kann nur mit einer einheitlichen Organisation der Bereitschaftsdienstzentralen in KV-Trägerschaft erreicht werden. Nur so können auch in strukturschwachen Regionen die Einrichtung und der Erhalt von Bereitschaftsdienstzentralen gewährleistet werden." Neue Zuordnung der Gemeinden
Im Rahmen der Umstrukturierung im Bereitschaftsdienst hat die Vertreterversammlung der KV RLP die Fusion von kleineren Einheiten in Auftrag gegeben. In Nierstein/Oppenheim ergab die betriebswirtschaftliche Analyse eine unverhältnismäßige Einnahmen-/Ausgabensituation, die langfristig nicht über das Solidaritätsprinzip der Bereitschaftsdienstorganisation finanziert werden kann. "Wir können nicht in jedem kleinen Ort eine BDZ vorhalten. Unsere Mitglieder zahlen jetzt bereits monatlich aus ihrem Honorar eine Umlage von 270 Euro, um den Bereitschaftsdienst für die Bürger zu gewährleisten. Aus diesem Grund sind wir verpflichtet betriebswirtschaftlich vorzugehen. Für die Bürger im Umkreis Nierstein/Oppenheim werden sich die Fahrwege etwas verlängern, aber dafür sind sie nun Zentralen zugeordnet, die direkt an einem Klinikum angeschlossen sind. Falls eine weiterführende Diagnostik notwendig ist, steht hierfür das angegliederte Klinikum als Kooperationspartner bereit." Der ehemalige Bereitschaftsdienstbereich Nierstein/Oppenheim wird auf folgende BDZ aufgeteilt:
Gemeinde   
Zuständige Bereitschaftsdienstzentrale
DalheimAlzey
DexheimMainz
DienheimWorms
DolgesheimAlzey
Dorn-DürkheimAlzey
EimsheimAlzey
FriesenheimAlzey
GuntersblumWorms
HahnheimMainz
Hillesheim (Rheinhessen)Alzey
KöngernheimAlzey
LörzweilerMainz
LudwigshöheWorms
MommenheimMainz
NackenheimMainz
NiersteinMainz
OppenheimMainz
SelzenMainz
UelversheimAlzey
UndenheimAlzey
WeinolsheimAlzey
WintersheimAlzey
Bereitschaftsdienstzentrale Mainz – Achtung nur noch bis 14. April!
Hildegardis Krankenhaus Mainz    
Hildegardstraße 2    
55131 Mainz
Telefon: 116 117 Öffnungszeiten
  • Freitag 19 bis Montag 7 Uhr
  • Mittwoch 14 bis Donnerstag 7 Uhr
  • Montag, Dienstag, Donnerstag 19 bis 7 Uhr
Bereitschaftsdienstzentrale Alzey
DRK Krankenhaus    
Kreuznacher Str. 7-9    
55232 Alzey
Telefon: 116 117 Öffnungszeiten
  • Freitag 19 bis Montag 7 Uhr
  • Mittwoch 14 bis Donnerstag 7 Uhr
  • Montag, Dienstag, Donnerstag 19 bis 7 Uhr
Bereitschaftsdienstzentrale Worms
Klinikum Worms
Gabriel-von-Seidel-Str. 81
67550 Worms
Telefon: 116 117

Öffnungszeiten
  • Freitag 14 bis Montag 7 Uhr
  • Mittwoch 13 bis Donnerstag 7 Uhr
  • Montag, Dienstag, Donnerstag 19 bis 7 Uhr
BDZ Mainz ab 15. April in neuen Räumen
Die BDZ Mainz ist ab dem 15. April in ihren neuen Räumen am St. Vincenz und Elisabeth Hospital. Der Umzug der BDZ Mainz findet statt aufgrund der Zusammenlegung des KKM und des Hildegardis Krankenhauses, sowie der räumlichen Situation dort. Bereitschaftsdienstzentrale Mainz
St. Vincenz und Elisabethen Hospital
An der Goldgrube 11
55131 Mainz
Telefon: 116 117 Öffnungszeiten
  • Freitag 19 bis Montag 7 Uhr
  • Mittwoch 14 bis Donnerstag 7 Uhr
  • Montag, Dienstag, Donnerstag 19 bis 7 Uhr
BDZ – Zentraler Anlaufpunkt außerhalb der Praxisöffnungszeiten
Die Bereitschaftsdienstzentrale ist der zentrale Anlaufpunkt für Patienten außerhalb der Praxisöffnungszeiten des behandelnden Arztes. Hier finden sie qualifizierte Ärztinnen und Ärzte zur Behandlung ihrer Erkrankung während der sprechstundenfreien Zeiten. Falls nötig, werden auch Hausbesuche angeboten. Hierfür steht rund um die Uhr ein Fahrdienst bereit. Dabei kann es je nach Betrieb auch zu Wartezeiten kommen. Bei akuten lebensbedrohlichen Notfällen, wie starken Herzbeschwerden, Bewusstlosigkeit oder schweren Verbrennungen, muss direkt der Rettungsdienst unter der Nummer 112 angefordert werden, der innerhalb kürzester Zeit beim Patienten ist.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.