Aktualisierte Leitlinien ab sofort auf DGZMK-Homepage verfügbar

Düsseldorf. Die aktualisierte Leitlinie „Fluoridierungsmaßnahmen zur Kariesprophylaxe“,…

Düsseldorf. Die aktualisierte Leitlinie "Fluoridierungsmaßnahmen zur Kariesprophylaxe", die unter Mitarbeit von Prof. Dr. Elmar Hellwig, Prof. Dr. Ulrich Schiffner und Prof. Dr. Andreas Schulte erstellt wurde, steht nebst einer entsprechenden Patienteninformation auf der Homepage der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (www.dgzmk.de) zum Download zur Verfügung. Die Aktualisierung erfolgte in Kooperation mit dem ZZQ (Zentrum Zahnärztliche Qualität). In der Leitlinie wird analysiert, welche Fluoridierungsmaßnahmen zur wirksamen Kariesprävention beitragen. Die Inhalte wurden in einem wissenschaftlichen Konsensusverfahren der beteiligten Fachgesellschaften und Verbände abgestimmt. Dabei konnte eine konsentierte Empfehlung zur Verwendung fluoridhaltiger Zahnpasta bei Kleinstkindern leider nicht erreicht werden.

Zum Scheitern der Konsensbemühungen erklärt Prof. Schiffner von der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde (DGKiZ): "Der Konsens über die Kariesprophylaxe bei Kleinkindern ist zum einen an einem von den Vertretern der Pädiater wissenschaftlich nicht belegten, aber gefühlten Vorbehalt gegenüber der Anwendung von Zahnpasten gescheitert, dem zufolge Auswirkungen des Verschluckens von Zahnpaste durch die Kleinkinder nicht abzuschätzen seien. Zum anderen wurde keine Einigung über den Stellenwert von Studien für die heutige Karieslast erzielt, die vor fast 40 Jahren mittels Fluoridtabletten durchgeführt worden waren."

Ebenfalls in diesem Jahr fertig gestellt und abrufbar ist die Leitlinie "Operative Entfernung von Weisheitszähnen", für sie stehen auch eine Lang- und eine Kurzfassung als Patienteninformation zur Verfügung. Weitere überarbeitete oder neue Leitlinien befinden sich kurz vor dem finalen Konsens. Darunter die Leitlinie zur "Therapie des dentalen Traumas im bleibenden Gebiss" sowie die zur "Implantatprothetischen Versorgung des zahnlosen Oberkiefers", kündigt die DGZMK-Leitlinien-Beauftragte, Dr. Kristina Selbach, an.


Pressekontakt:

DGZMK
Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde e.V.
Markus Brakel
- Pressesprecher -
Liesegangstr. 17a
40211 Düsseldorf
Tel.: 02104 - 505 67 13
E-Mail: ma.brakel@gmail.com

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.