Chlamydien-Laborsentinel

Infektionen mit Chlamydia trachomatis (Serogruppen D-K) gehören zu den am häufigsten sexuell übertragbaren Erkrankungen (STD) weltweit. Seit Ende der 90-er Jahre ist ein Anstieg der Infektionen in Industrieländern beobachtet worden. Von genitalen Chlamydien-Infektionen sind überwiegend Frauen in der Altersgruppe zwischen 16 und 19 Jahren und Männer zwischen 20 und 24 Jahren betroffen. In Deutschland sind Infektionen mit Chlamydien bisher nicht meldepflichtig. Ausnahme ist das Bundesland Sachsen, in dem eine Labormeldepflicht für Chlamydien und Gonorrhoe besteht. Dort wurde ein starker Anstieg der gemeldeten Infektionen von 40,8 Infektionen/100.000 Einwohner in 2004 auf 100,8 in 2009 beobachtet.

Infektionen mit Chlamydia trachomatis (Serogruppen D-K) gehören zu den am häufigsten sexuell übertragbaren Erkrankungen (STD) weltweit. Seit Ende der 90-er Jahre ist ein Anstieg der Infektionen in Industrieländern beobachtet worden. Von genitalen Chlamydien-Infektionen sind überwiegend Frauen in der Altersgruppe zwischen 16 und 19 Jahren und Männer zwischen 20 und 24 Jahren betroffen. In Deutschland sind Infektionen mit Chlamydien bisher nicht meldepflichtig. Ausnahme ist das Bundesland Sachsen, in dem eine Labormeldepflicht für Chlamydien und Gonorrhoe besteht. Dort wurde ein starker Anstieg der gemeldeten Infektionen von 40,8 Infektionen/100.000 Einwohner in 2004 auf 100,8 in 2009 beobachtet.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.