Zur Vertagung des Schiedsamtsspruches im Honorarstreit zwischen den Vertragsärzten und den gesetzlichen Krankenkassen

Mit großem Unverständnis nimmt der Vorstand der Landesärztekammer die Vertagung des Schiedsamtsspruches zur Honorarvereinbarung der 3.800 ambulant in Brandenburg tätigen Kollegen zur Kenntnis.

Mit großem Unverständnis nimmt der Vorstand der Landesärztekammer die Vertagung des Schiedsamtsspruches zur Honorarvereinbarung der 3.800 ambulant in Brandenburg tätigen Kollegen zur Kenntnis.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.