Kommentar der KRINKO und des BfArM zu den Hygieneanforderungen bei der Aufbereitung flexibler Endoskope und endoskopischen Zusatzinstrumentariums

Die gemeinsame Empfehlung „Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten“ (veröffentlicht im Bundesgesundheitsblatt 10/2012) behandelt in ihrer Anlage 8 speziell die „Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung flexibler Endoskope und endoskopischen Zusatzinstrumentariums“. Einige Punkte dieser Anlage, z.B. die Qualifikation des Personals, werden nun im Epidemiologischen Bulletin 28/2013 näher erläutert.

Die gemeinsame Empfehlung "Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten" (veröffentlicht im Bundesgesundheitsblatt 10/2012) behandelt in ihrer Anlage 8 speziell die "Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung flexibler Endoskope und endoskopischen Zusatzinstrumentariums". Einige Punkte dieser Anlage, z.B. die Qualifikation des Personals, werden nun im Epidemiologischen Bulletin 28/2013 näher erläutert.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.