„Kammern in Bayern“ – Neue Infobroschüre

Die Selbstverwaltung der Freien Berufe und der Wirtschaft ist ein hohes Gut. Viele ehrenamtliche Mitglieder engagieren sich in den Kammern für die Aus-, Weiter- und Fortbildung, beraten Mitglieder und staatliche Stellen, stehen für Pa…

Die Selbstverwaltung der Freien Berufe und der Wirtschaft ist ein hohes Gut. Viele ehrenamtliche Mitglieder engagieren sich in den Kammern für die Aus-, Weiter- und Fortbildung, beraten Mitglieder und staatliche Stellen, stehen für Patienten- und Verbraucherschutz und vertreten die Interessen der Mitglieder in Staat und Gesellschaft. In der neuen Infobroschüre „Kammern in Bayern“ wird anschaulich erläutert, wer die Kammern sind und was sie für die Gesellschaft und Wirtschaft leisten. Herausgeber sind der Verband Freier Berufe, der Bayerische Industrie- und Handelskammertag und die Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Handwerkskammern. Laut den Herausgebern sorgen die Kammern für weniger Bürokratie, einen schlanken Staat und bessere Gesetze. Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden: www.blaek.de. Ein gedrucktes Exemplar kann beim Informationszentrum der Bayerischen Landesärztekammer bestellt werden: E-Mail: informationszentrum@blaek.de, Telefon 089 4147-191.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.