Montgomery: „Mieses Kostenverteilungsspiel zu Lasten der Patienten“

„Es ist schon erstaunlich, dass Patienten genau dann vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen gesundgeschrieben werden, wenn nach sechs Wochen Krankschreibung die Lohnfortzahlung der Arbeitgeber endet und die Kassen die Zahlung übernehmen m&uuml…

"Es ist schon erstaunlich, dass Patienten genau dann vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen gesundgeschrieben werden, wenn nach sechs Wochen Krankschreibung die Lohnfortzahlung der Arbeitgeber endet und die Kassen die Zahlung übernehmen müssen. Das ist ein ganz mieses Kostenverteilungsspiel zu Lasten der Patienten. Dabei werden die Patienten nicht einmal untersucht, sondern nur nach Aktenlage begutachtet."

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.