Malaria: Fallberichte der ersten nach Deutschland importierten Infektionen mit Plasmodium knowlesi

Plasmodium knowlesi ist neben Plasmodium falciparum, Plasmodium ovale, Plasmodium vivax und Plasmodium malariae die fünfte humanpathogene Plasmodien-Spezies. Es handelt sich hierbei um eine ausschließlich in Südostasien vorkommende Plasmodien-Spezies, die vom Affen auf den Menschen übertragen wird. Der erste nach Europa importierte Plasmodium-knowlesi-Fall wurde im Jahr 2007 diagnostiziert. Seit 2012 wurden drei Plasmodium-knowlesi-Infektionen nach Deutschland importiert. Im Epidemiologischen Bulletin 14/2014 werden zwei der drei nach Deutschland importierten Fälle beschrieben und anschließend die Verbreitung, Diagnostik, Klinik, Therapie und Prophylaxe der Plasmodium-knowlesi-Malaria erläutert. Ein wichtiges Fazit: Diagnostische Limitationen können zu Fehldiagnosen führen und stellen eine Herausforderung für den Kliniker und Labortechniker da.

Plasmodium knowlesi ist neben Plasmodium falciparum, Plasmodium ovale, Plasmodium vivax und Plasmodium malariae die fünfte humanpathogene Plasmodien-Spezies. Es handelt sich hierbei um eine ausschließlich in Südostasien vorkommende Plasmodien-Spezies, die vom Affen auf den Menschen übertragen wird. Der erste nach Europa importierte Plasmodium-knowlesi-Fall wurde im Jahr 2007 diagnostiziert. Seit 2012 wurden drei Plasmodium-knowlesi-Infektionen nach Deutschland importiert. Im Epidemiologischen Bulletin 14/2014 werden zwei der drei nach Deutschland importierten Fälle beschrieben und anschließend die Verbreitung, Diagnostik, Klinik, Therapie und Prophylaxe der Plasmodium-knowlesi-Malaria erläutert. Ein wichtiges Fazit: Diagnostische Limitationen können zu Fehldiagnosen führen und stellen eine Herausforderung für den Kliniker und Labortechniker da.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.