Programm-Flyer zur Übergabe und Demonstration des Kunstwerks am 14. Mai 2014

Über das Kunstwerk schreibt das Preisgericht: „Ein massiver Betonblock trägt auf seiner zur Seestraße hin gerichteten Seite eine steinerne Halbkugel. Diese plastische Fläche verkehrt sich bei eintretender Dämmerung durch eine Rechner-gesteuerte Projektion in ein dreidimensionales und lebhaftes Objekt. Das Kunstwerk verändert sich bei eintretender Dämmerung.“

Über das Kunstwerk schreibt das Preisgericht: „Ein massiver Betonblock trägt auf seiner zur Seestraße hin gerichteten Seite eine steinerne Halbkugel. Diese plastische Fläche verkehrt sich bei eintretender Dämmerung durch eine Rechner-gesteuerte Projektion in ein dreidimensionales und lebhaftes Objekt. Das Kunstwerk verändert sich bei eintretender Dämmerung.“

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.