Masern: RKI-Ratgeber für Ärzte aktualisiert

Das RKI hat seinen Masern-Ratgeber aktualisiert und im Epidemiologischen Bulletin 20/2014 veröffentlicht. Praktisch bedeutsame Angaben zu wichtigen Infektionskrankheiten sollen aktuell und in konzentrierter Form der Orientierung dienen. Zu den immer wieder auftretenden Masern-Ausbrüchen tragen Impflücken bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen maßgeblich bei. Bei Jugendlichen gilt der Grundsatz, versäumte Impfdosen so rasch wie möglich nachzuholen. Seit 2010 empfiehlt die STIKO außerdem eine einmalige Masern-Impfung für alle nach 1970 geborenen Erwachsenen, sofern sie in der Kindheit nicht oder nur einmal geimpft sind oder der Impfstatus unklar ist (vorzugsweise mit MMR-Impfstoff).

Das RKI hat seinen Masern-Ratgeber aktualisiert und im Epidemiologischen Bulletin 20/2014 veröffentlicht. Praktisch bedeutsame Angaben zu wichtigen Infektionskrankheiten sollen aktuell und in konzentrierter Form der Orientierung dienen. Zu den immer wieder auftretenden Masern-Ausbrüchen tragen Impflücken bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen maßgeblich bei. Bei Jugendlichen gilt der Grundsatz, versäumte Impfdosen so rasch wie möglich nachzuholen. Seit 2010 empfiehlt die STIKO außerdem eine einmalige Masern-Impfung für alle nach 1970 geborenen Erwachsenen, sofern sie in der Kindheit nicht oder nur einmal geimpft sind oder der Impfstatus unklar ist (vorzugsweise mit MMR-Impfstoff).

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.