News 2014-15

Stellungnahme der AkdÄ zu Sofosbuvir (Sovaldi®) – frühe Nutzenbewertung § 35a SGB V: Im Gegensatz zum IQWiG erkennt die AkdÄ bei therapieerfahrenen Patienten mit chronischer Hepatitis C (CHC) durch Genotyp (GT) 2 (Fragestellung 2) einen Anhalt für einen beträchtlichen Zusatznutzen, bei therapieerfahrenen Patienten mit CHC durch GT 3 (Fragestellung 3) einen Anhalt für einen geringen, aber letztlich nicht quantifizierbaren Zusatznutzen sowie bei Patienten mit CHC mit GT 2 und GT 3, die für eine Interferontherapie nicht (mehr) geeignet sind, einen Hinweis für einen nicht quantifizierbaren Zusatznutzen.

Stellungnahme der AkdÄ zu Sofosbuvir (Sovaldi®) - frühe Nutzenbewertung § 35a SGB V: Im Gegensatz zum IQWiG erkennt die AkdÄ bei therapieerfahrenen Patienten mit chronischer Hepatitis C (CHC) durch Genotyp (GT) 2 (Fragestellung 2) einen Anhalt für einen beträchtlichen Zusatznutzen, bei therapieerfahrenen Patienten mit CHC durch GT 3 (Fragestellung 3) einen Anhalt für einen geringen, aber letztlich nicht quantifizierbaren Zusatznutzen sowie bei Patienten mit CHC mit GT 2 und GT 3, die für eine Interferontherapie nicht (mehr) geeignet sind, einen Hinweis für einen nicht quantifizierbaren Zusatznutzen.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.