Ausbrüche von impfpräventablen Erkrankungen

Impfpräventable Erkrankungen spielen auch in Deutschland immer noch eine große Rolle. Es kommt immer wieder zu zum Teil großen regionalen Ausbrüchen von impfpräventablen Erkrankungen. In Deutschland ist zum Beispiel die Anzahl der an das RKI übermittelten Masernfälle seit Beginn der Meldepflicht im Jahr 2001 deutlich gesunken, dennoch kommt es auch hier immer wieder zu regionalen Ausbrüchen. Zum Beispiel wurden im gesamten Jahr 2012 nur 166 Masern-Erkrankungen in Deutschland gemeldet. Doch im Jahr 2013 wurde diese Zahl mit 1.770 Fällen um ein Mehrfaches übertroffen.

Impfpräventable Erkrankungen spielen auch in Deutschland immer noch eine große Rolle. Es kommt immer wieder zu zum Teil großen regionalen Ausbrüchen von impfpräventablen Erkrankungen. In Deutschland ist zum Beispiel die Anzahl der an das RKI übermittelten Masernfälle seit Beginn der Meldepflicht im Jahr 2001 deutlich gesunken, dennoch kommt es auch hier immer wieder zu regionalen Ausbrüchen. Zum Beispiel wurden im gesamten Jahr 2012 nur 166 Masern-Erkrankungen in Deutschland gemeldet. Doch im Jahr 2013 wurde diese Zahl mit 1.770 Fällen um ein Mehrfaches übertroffen.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.