Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut / Stand: August 2014

Die STIKO hat im Epidemiologischen Bulletin 34/2014 den neuen Impfkalender veröffentlicht. Wesentliche Änderungen gegenüber dem Impfkalender von 2013 ist das Vorziehen des Alters zur Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV) auf 9 bis 14 Jahre und eine Verbesserung der Systematik der Empfehlung zur Pneumokokkenindikationsimpfung mit einer Erweiterung um die Indikationsgruppen Cochlea-Implantat-Träger und Personen mit chronischen Erkrankungen der Leber. Zusätzlich erfolgte eine redaktionelle Überarbeitung der STIKO-Impfempfehlungen mit dem Ziel das Dokument nutzerfreundlicher zu gestalten. So sind die Hinweise zu postexpositionellen Impfungen und anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe jetzt in einer eigenen Tabelle aufgeführt und Verweise auf STIKO-Dokumente (Begründungen und Stellungnahmen) mit Links zu den Online-Dokumenten versehen.

Die STIKO hat im Epidemiologischen Bulletin 34/2014 den neuen Impfkalender veröffentlicht. Wesentliche Änderungen gegenüber dem Impfkalender von 2013 ist das Vorziehen des Alters zur Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV) auf 9 bis 14 Jahre und eine Verbesserung der Systematik der Empfehlung zur Pneumokokkenindikationsimpfung mit einer Erweiterung um die Indikationsgruppen Cochlea-Implantat-Träger und Personen mit chronischen Erkrankungen der Leber. Zusätzlich erfolgte eine redaktionelle Überarbeitung der STIKO-Impfempfehlungen mit dem Ziel das Dokument nutzerfreundlicher zu gestalten. So sind die Hinweise zu postexpositionellen Impfungen und anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe jetzt in einer eigenen Tabelle aufgeführt und Verweise auf STIKO-Dokumente (Begründungen und Stellungnahmen) mit Links zu den Online-Dokumenten versehen.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.