Falldefinitionen

Das Robert Koch-Institut hat gemäß § 4 IfSG entsprechend den jeweiligen epidemiologischen Erfordernissen Kriterien (Falldefinitionen) für die Übermittlung von Erkrankungs- oder Todesfällen und Nachweisen von Krankheitserregern zu erstellen.
Zum 1. Januar 2015 treten neue Falldefinitionen in Kraft. Hier finden Sie die Version 2015 in einer voreditierten Fassung. Alle Gesundheitsämter bekommen die kompletten Falldefinitionen in gedruckter Form rechtzeitig zugesandt. Bei der Formatierung wird es durch den Druck noch Änderungen geben. Zur Verdeutlichung der Änderungen gegenüber der Ausgabe 2007 wird es auch eine elektronische Version der Falldefinitionen mit markierten und teils erläuterten Änderungen geben.
Wir danken allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und die vielen konstruktiven Kommentare.

Das Robert Koch-Institut hat gemäß § 4 IfSG entsprechend den jeweiligen epidemiologischen Erfordernissen Kriterien (Falldefinitionen) für die Übermittlung von Erkrankungs- oder Todesfällen und Nachweisen von Krankheitserregern zu erstellen. Zum 1. Januar 2015 treten neue Falldefinitionen in Kraft. Hier finden Sie die Version 2015 in einer voreditierten Fassung. Alle Gesundheitsämter bekommen die kompletten Falldefinitionen in gedruckter Form rechtzeitig zugesandt. Bei der Formatierung wird es durch den Druck noch Änderungen geben. Zur Verdeutlichung der Änderungen gegenüber der Ausgabe 2007 wird es auch eine elektronische Version der Falldefinitionen mit markierten und teils erläuterten Änderungen geben. Wir danken allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und die vielen konstruktiven Kommentare.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.