Flussschema: Hilfestellung für den Arzt zur Abklärung, ob ein begründeter Ebola-Verdachtsfall vorliegt (4.9.2014)

Ärzte sollten bei Reiserückkehrern mit entsprechenden Symptomen eine Ebola-Infektion in Betracht ziehen. Ein begründeter Verdacht auf eine Ebolavirus-Erkrankung liegt vereinfacht gesagt nur bei Personen vor, die in den letzten 21 Tagen aus Guinea, Sierra Leone, Liberia und betroffenen Gebieten in Nigeria (zur Zeit nur Lagos) eingereist sind, mindestens Fieber haben UND vor Ort Kontakt zu Ebolavirus-Erkrankten oder Verstorbenen, indirekt mit deren Körperflüssigkeiten oder kranken Tieren gehabt haben. Die Details sind in diesem Fluss-Schema dargestellt.

Ärzte sollten bei Reiserückkehrern mit entsprechenden Symptomen eine Ebola-Infektion in Betracht ziehen. Ein begründeter Verdacht auf eine Ebolavirus-Erkrankung liegt vereinfacht gesagt nur bei Personen vor, die in den letzten 21 Tagen aus Guinea, Sierra Leone, Liberia und betroffenen Gebieten in Nigeria (zur Zeit nur Lagos) eingereist sind, mindestens Fieber haben UND vor Ort Kontakt zu Ebolavirus-Erkrankten oder Verstorbenen, indirekt mit deren Körperflüssigkeiten oder kranken Tieren gehabt haben. Die Details sind in diesem Fluss-Schema dargestellt.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.