Zustimmung zum Krebsregister Berlin-Brandenburg

Die Landesärztekammer Brandenburg hat sich in ihrer heutigen Kammerversammlung in Dahlewitz dafür ausgesprochen, ein gemeinsames Krebsregister für Brandenburg und Berlin unter Trägerschaft einer rechtlich und wirtschaftlich eigenständigen Tochtergesellschaft der Landesärztekammer Brandenburg einzurichten und alle dafür notwendigen Maßnahmen zu treffen.

Die Landesärztekammer Brandenburg hat sich in ihrer heutigen Kammerversammlung in Dahlewitz dafür ausgesprochen, ein gemeinsames Krebsregister für Brandenburg und Berlin unter Trägerschaft einer rechtlich und wirtschaftlich eigenständigen Tochtergesellschaft der Landesärztekammer Brandenburg einzurichten und alle dafür notwendigen Maßnahmen zu treffen.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.