Wissenschaftliche Preise und Ehrungen der DGZMK 2014

Düsseldorf/Frankfurt. Als wissenschaftliche Dachorganisation der Oralmedizin in Deutschland…

Düsseldorf/Frankfurt. Als wissenschaftliche Dachorganisation der Oralmedizin in Deutschland fördert die DGZMK (Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde) den zahnmedizinischen Fortschritt mit der Vergabe Wissenschaftlicher Preise und Ehrungen. Anlässlich des Deutschen Zahnärztetages 2014 in Frankfurt sollte der langjährige frühere Vizepräsident der DGZMK, Dr. Wolfgang Bengel (Heiligenberg), die Goldene Ehrennadel erhalten. Leider ist Dr. Bengel Anfang Oktober verstorben, die Ehrung für sein vorbildliches und beispielloses Wirken als Vizepräsident der DGZMK und für sein hervorragendes Engagement als Referent, Autor und Berater auf dem Gebiet der Mundschleimhauterkrankungen sowie der Dentalen Fotografie wird posthum erfolgen. Den mit 3000 Euro dotierten diesjährigen DZZ-Jahresbestpreis teilen sich zwei Preisträger: Die Forschergruppe S. Parchami, A. Jablonski-Momeni, R. Frankenberger, R. Stoll (Marburg) wurde für ihre Arbeit:
"Einfluss bestimmter Parameter auf das Überleben endodontischer Maßnahmen (eine retrospektive Studie)" ausgezeichnet. Die Forschergruppe R. J. Hussein, U. Walter, Th. Schneller (Hannover) erhielt den Preis für die Arbeit:
"Ausübung und Ausbau der Prophylaxe in deutschen Zahnarztpraxen: ein Vergleich der Ergebnisse von 2000 und 2009". Auch den mit 1000 Euro dotierten IPJ-Preis teilen sich ebenfalls zwei Preisträger(-gruppen):

Dr. Maren Kahl, Kiel; ZÄ Svenja Schützhold, Greifswald; Dr. Claudia Springer, Kiel; Dr. Karim Fawzy El-Sayed, Kiel; Dr. Andreas Rühling, Kiel; Prof. Dr. Thomas Kocher, Greifswald; Prof. Dr. Christof E. Dörfer, Kiel; Dr. Christian Graetz, Kiel

für das Poster: "Influence of the variable age for long-term tooth retention after 15 years of periodontal supportive therapy (SPT)" - erschienen im International Poster Journal 2013 , Volume 15, No.2 , Poster 643 am 15. Juni 2013

und

PD Dr. Robert Nölken, Lindau, ZÄ Fabienne Oberhansl, Lindau, Prof. Dr. Dr. Martin Kunkel, Bochum, Prof. Dr. Dr. Wilfried Wagner, Mainz

für das Poster: "Immediate Implant Placement and Provisionalization in Extraction Sites with Severe Gingival Recessions: A Case Series with 1 to 5-Year Follow-up" - erschienen im International Poster Journal 2013 , Volume 15, No . 4 , Poster 737 am 15. Dezember 2013.
 Der von der Kurt Kaltenbach Stiftung ausgelobte Dental Education Award verzeichnet in diesem Jahr nur einen Preisträger. Den mit 5000 Euro dotierten ersten Preis holte die Arbeitsgruppe aus dem Carolinum Zahnärztliches Universitäts-Institut gGmbH der Goethe-Universität Frankfurt am Main.  Fünf Oberärzte aller Polikliniken, ein Vertreter der Fachgruppe und zwei nichtzahnärztliche Mitarbeiter unter der Leitung von PD Dr. Susanne Gerhardt-Szép (Master of Medical Education) gehören zu den glücklichen Gewinnern. Titel der Arbeit ist die "Interdisziplinäre Curriculumskartierung der Frankfurter Zahnmedizinischen Ausbildung anlehnend an den NKLZ". Die Autoren sind:  J. Tent (1), S. Brandt (2), L. Kandsperger (2), C. Landes (3), T. Locher (4), B. Schacher (5), B. Schwalm (6), A. Uhse (7) und S. Gerhardt-Szép (8) mit ihren jeweiligen Zugehörigkeiten:  1 =Vertreter Fachgruppe Zahnmedizin; 2= Zahnärztliche Prothetik; 3= Mund-Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie; 4= Zahnärztliche Chirurgie und Implantologie;  5= Parodontologie; 6= Expertin für neue Lerntechnologien (ENLT), Langen; 7= Kieferorthopädie und 8= Zahnerhaltungskunde. Der mit 10.000 Euro höchst dotierte Wissenschaftliche Preis der DGZMK, der Miller-Preis, wurde in diesem Jahr nicht vergeben. Pressekontakt Markus Brakel
- Pressesprecher -
Tel: 02104 - 50 56 713
E-Mail: markus.brakel@dgzmk.de

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.