Maßnahmen bei einem begründeten Ebolafieber-Verdachtsfall in Deutschland – Orientierungshilfe für Fachpersonal –

Wurde in Abstimmung zwischen dem behandelnden Arzt und dem zuständigen Gesundheitsamt ein begründeter Verdacht auf Ebolafieber festgestellt, so ist unter Einbeziehung des zuständigen Kompetenz- und Behandlungszentrums und der zuständigen Landesgesundheitsbehörde eine sofortige Verlegung des Patienten auf eine Sonderisolierstation anzustreben. Bis zur Verlegung in eine Sonderisolierstation sind bis zur Verlegung in eine Sonderisolierstation die in diesem Dokument beschriebenen Maßnahmen zu ergreifen.

Wurde in Abstimmung zwischen dem behandelnden Arzt und dem zuständigen Gesundheitsamt ein begründeter Verdacht auf Ebolafieber festgestellt, so ist unter Einbeziehung des zuständigen Kompetenz- und Behandlungszentrums und der zuständigen Landesgesundheitsbehörde eine sofortige Verlegung des Patienten auf eine Sonderisolierstation anzustreben. Bis zur Verlegung in eine Sonderisolierstation sind bis zur Verlegung in eine Sonderisolierstation die in diesem Dokument beschriebenen Maßnahmen zu ergreifen.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.