DGZMK trauert um ihren ehemaligen Präsidenten Prof. Straßburg

Die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde trauert um ihren ehemaligen…

Die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde trauert um ihren ehemaligen Präsidenten, Prof. Dr. Manfred Straßburg, der im Alter von 84 Jahren Anfang Dezember verstorben ist. "Die Verbundenheit von Prof. Straßburg mit der DGZMK zeigt sich nicht nur in der langjährigen Vorstandsarbeit und seinem Wirken als Präsident. Auch als Mitbegründer und Ehrenmitglied der Fort- und Weiterbildungsakademie APW (Akademie Praxis und Wissenschaft) und als deren Direktoriumsmitglied hat er sich um die zahnmedizinische Wissenschaft verdient gemacht", würdigt die DGZMK-Präsidentin Prof. Dr. Bärbel Kahl-Nieke das Wirken und Schaffen Prof. Straßburgs. Seine Forschungsergebnisse zu Mundschleimhautveränderungen und deren orale Manifestationen systemischer Erkrankungen haben ihm auch international viel Anerkennung eingebracht. Prof. Straßburg wurde für seine vielfältigen Verdienste u.a. mit der Ehrennadel der DGZMK in Gold, der Ehrennadel der Deutschen Zahnärzteschaft in Gold sowie dem Bundesverdienstkreuz am Bande und dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.