Projekt – Integration schwerbehinderter Akademiker –

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und seine Geschäftsbereichsbehörden fördern aktiv die Integration von Menschen mit Behinderungen in das Berufsleben.
Nach der erfolgreichen Durchführung eines Verbundprojektes zur Integration und Qualifizierung von Menschen mit Behinderungen zwischen dem BMG und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte in den Jahren 2012 bis 2014 ist eine Wiederholung und Erweiterung dieses Projektes vorgesehen. Das BMG, das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), das Robert Koch-Institut (RKI) und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) beabsichtigen daher, zum 1. April 2015 mehrere Personen mit einer anerkannten Schwerbehinderung oder denen Gleichgestellte (§2 Abs.3 SGB IX) aus den Berufsfeldern einzustellen.

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und seine Geschäftsbereichsbehörden fördern aktiv die Integration von Menschen mit Behinderungen in das Berufsleben. Nach der erfolgreichen Durchführung eines Verbundprojektes zur Integration und Qualifizierung von Menschen mit Behinderungen zwischen dem BMG und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte in den Jahren 2012 bis 2014 ist eine Wiederholung und Erweiterung dieses Projektes vorgesehen. Das BMG, das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), das Robert Koch-Institut (RKI) und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) beabsichtigen daher, zum 1. April 2015 mehrere Personen mit einer anerkannten Schwerbehinderung oder denen Gleichgestellte (§2 Abs.3 SGB IX) aus den Berufsfeldern einzustellen.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.