RKI-Forscher mit German Life Science Award ausgezeichnet

PD Dr. Bernhard Renard, Leiter der Nachwuchsgruppe Bioinformatik im Robert Koch-Institut, ist mit dem German Life Science Award ausgezeichnet worden. Zweite Preisträgerin ist Dr. Irene Coin vom Institut für Biochemie der Universität Leipzig. Die Auszeichnung wird von der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM) und der Firma Roche alle zwei Jahre an zwei Talente aus Wissenschaftseinrichtungen oder Unternehmen verliehen; Stifter des Preisgelds in Höhe von 25.000 Euro je Preisträger ist Roche Diagnostics. Auch wenn es sich um einen persönlichen Preis handelt, nimmt Dr. Bernhard Renard die mit der Auszeichnung verbundene Dotierung nicht an, sondern hat das Unternehmen gebeten, die Summe in vollem Umfang für einen gemeinnützigen Zweck zu spenden, um jeden Anschein einer Beeinflussbarkeit von Mitarbeitern des Robert Koch-Instituts zu vermeiden.
Mit dem seit 2013 verliehenen German Life Science Award werden die ersten wegweisenden Arbeiten von Nachwuchsspitzenkräften in der Molekularbiologie, Biochemie oder Biotechnologie ausgezeichnet (auf Vorschlag, Selbstbewerbung ist nicht möglich). Die Auszeichnung wurde im Rahmen des Kongresses Forum Life Science am 11.3.2015 in Garching bei München übergeben, der durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert wird.

PD Dr. Bernhard Renard, Leiter der Nachwuchsgruppe Bioinformatik im Robert Koch-Institut, ist mit dem German Life Science Award ausgezeichnet worden. Zweite Preisträgerin ist Dr. Irene Coin vom Institut für Biochemie der Universität Leipzig. Die Auszeichnung wird von der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM) und der Firma Roche alle zwei Jahre an zwei Talente aus Wissenschaftseinrichtungen oder Unternehmen verliehen; Stifter des Preisgelds in Höhe von 25.000 Euro je Preisträger ist Roche Diagnostics. Auch wenn es sich um einen persönlichen Preis handelt, nimmt Dr. Bernhard Renard die mit der Auszeichnung verbundene Dotierung nicht an, sondern hat das Unternehmen gebeten, die Summe in vollem Umfang für einen gemeinnützigen Zweck zu spenden, um jeden Anschein einer Beeinflussbarkeit von Mitarbeitern des Robert Koch-Instituts zu vermeiden. Mit dem seit 2013 verliehenen German Life Science Award werden die ersten wegweisenden Arbeiten von Nachwuchsspitzenkräften in der Molekularbiologie, Biochemie oder Biotechnologie ausgezeichnet (auf Vorschlag, Selbstbewerbung ist nicht möglich). Die Auszeichnung wurde im Rahmen des Kongresses Forum Life Science am 11.3.2015 in Garching bei München übergeben, der durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert wird.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.