Was sind Sofortimplantate?

Was sind Sofortimplantate?

Sofortimplantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder Keramik, die sofort nach Entfernung eines nicht erhaltungswürdigen Zahnes eingesetzt werden. Der Patient verlässt also nach der Behandlung die Praxis so, wie er gekommen ist: mit einer vollständigen Zahnreihe. Ist das Knochenbett nach vorsichtiger und schonender Zahnentfernung gut erhalten, kann das Implantat passgenau in das vorhandene Knochenfach eingesetzt werden, indem vorher der ideale Durchmesser des Implantats bestimmt wird. Die aufgesetzte Krone, ein durch vorherigen Abdruck gewonnenes Ebenbild des entfernten Zahnes, schließt die entstandene Lücke kosmetisch einwandfrei. Wichtig ist jedoch, diese Krone in der folgenden Einheilzeit von etwa drei Monaten bei Beiß- und Kaubewegungen nicht zu belasten. Ist das gesetzte Implantat nach entsprechender Wartezeit im Knochen fest verankert, wird die provisorische Krone gegen die endgültige, im zahntechnischen Labor hergestellte farbangepasste Keramikkrone ausgetauscht. Sofortimplantate sind nur dann möglich, wenn Knochen in gewünschter Höhe und Breite vorhanden ist, das heißt knochenaufbauende Maßnahmen sich erübrigen. Bei der Entscheidung, welches die richtige Therapie ist, hilft ein erfahrener Zahn-Implantologe.

www.dzoi.de


Was sind Sofortimplantate?

Sofortimplantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder Keramik, die sofort nach Entfernung eines nicht erhaltungswürdigen Zahnes eingesetzt werden. Der Patient verlässt also nach der Behandlung die Praxis so, wie er gekommen ist: mit einer vollständigen Zahnreihe. Ist das Knochenbett nach vorsichtiger und schonender Zahnentfernung gut erhalten, kann das Implantat passgenau in das vorhandene Knochenfach eingesetzt werden, indem vorher der ideale Durchmesser des Implantats bestimmt wird. Die aufgesetzte Krone, ein durch vorherigen Abdruck gewonnenes Ebenbild des entfernten Zahnes, schließt die entstandene Lücke kosmetisch einwandfrei. Wichtig ist jedoch, diese Krone in der folgenden Einheilzeit von etwa drei Monaten bei Beiß- und Kaubewegungen nicht zu belasten. Ist das gesetzte Implantat nach entsprechender Wartezeit im Knochen fest verankert, wird die provisorische Krone gegen die endgültige, im zahntechnischen Labor hergestellte farbangepasste Keramikkrone ausgetauscht. Sofortimplantate sind nur dann möglich, wenn Knochen in gewünschter Höhe und Breite vorhanden ist, das heißt knochenaufbauende Maßnahmen sich erübrigen. Bei der Entscheidung, welches die richtige Therapie ist, hilft ein erfahrener Zahn-Implantologe.

www.dzoi.de


Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.