Interventionsprogramm für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte

Auch bei Ärztinnen und Ärzten treten Suchterkrankungen und die vielschichtig damit verbundenen Probleme auf. Gegenüber anderen Berufsgruppen sind Ärzte sogar stärker suchtgefährdet. Gründe dafür liegen in der sta…

Auch bei Ärztinnen und Ärzten treten Suchterkrankungen und die vielschichtig damit verbundenen Probleme auf. Gegenüber anderen Berufsgruppen sind Ärzte sogar stärker suchtgefährdet. Gründe dafür liegen in der starken Beanspruchung durch den Beruf mit einer oft überdurchschnittlichen Arbeitsbelastung und dem Druck durch die hohe Verantwortung, die der Arztberuf mit sich bringt. Das Interventionsprogramm will ermutigen, sich als suchtkranker Arzt so früh wie möglich Hilfe zu holen. (mehr)

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.