Heilberufe bei Vorratsdatenspeicherung nicht ausreichend geschützt

Ärzte- und Zahnärzteschaft, Apotheker sowie Psychologische Psychotherapeuten haben scharfe Kritik an dem von der Bundesregierung vorgelegten Gesetzentwurf zur Vorratsdatenspeicherung geübt.

Ärzte- und Zahnärzteschaft, Apotheker sowie Psychologische Psychotherapeuten haben scharfe Kritik an dem von der Bundesregierung vorgelegten Gesetzentwurf zur Vorratsdatenspeicherung geübt.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.