Anhang

Die STIKO hat im Epidemiologischen Bulletin 36/2015 die ausführliche wissen­schaft­liche Begründung für die Änderung der Pneumokokken-Impf­emp­fehlung für Säuglinge veröffentlicht. Säuglinge sollen zukünftig drei statt bisher vier Impfstoffdosen eines Pneumo­kokken-Konjugat­impf­stoffs erhalten, im Alter von 2, 4 und 11-14 Monaten (sogenanntes 2+1-Impfschema, zwei Grund­im­mu­ni­sie­run­gen plus eine Auffrischung). Der Anhang zum Epi­de­mio­lo­gischen Bulletin 36/2015 enthält detaillierte Angaben zu den Such­stra­te­gien bei der Literatur­re­cher­che und stellt die GRADE-Evidenzprofile für das 3+1- versus 2+1-Impfschema gegenüber.

Die STIKO hat im Epidemiologischen Bulletin 36/2015 die ausführliche wissen­schaft­liche Begründung für die Änderung der Pneumokokken-Impf­emp­fehlung für Säuglinge veröffentlicht. Säuglinge sollen zukünftig drei statt bisher vier Impfstoffdosen eines Pneumo­kokken-Konjugat­impf­stoffs erhalten, im Alter von 2, 4 und 11-14 Monaten (sogenanntes 2+1-Impfschema, zwei Grund­im­mu­ni­sie­run­gen plus eine Auffrischung). Der Anhang zum Epi­de­mio­lo­gischen Bulletin 36/2015 enthält detaillierte Angaben zu den Such­stra­te­gien bei der Literatur­re­cher­che und stellt die GRADE-Evidenzprofile für das 3+1- versus 2+1-Impfschema gegenüber.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.