Vorscreening und Erstaufnahmeuntersuchung für Asylsuchende

Nach Ankunft in Deutschland kann ein erstes Vorscreening der Asylsuchenden auf offensichtliche Krankheiten, Infektionen und Verletzungen zum frühestmöglichen Zeitpunkt sinnvoll sein. Dies dient hauptsächlich zur Identifizierung von individuell akuter Behandlungsnotwendigkeit und erfolgt unabhängig von der Erstaufnahmeuntersuchung gemäß § 62 Asylgesetz. Dieses Vorscreening sollte von medizinisch geschultem Personal durchgeführt werden und eine Inaugenscheinnahme und eine Temperaturmessung beinhalten. Offensichtliche akute Erkrankungen, inklusive Infektionskrankheiten könnten so frühzeitig erkannt und eine medizinische Behandlung veranlasst werden.

Nach Ankunft in Deutschland kann ein erstes Vorscreening der Asylsuchenden auf offensichtliche Krankheiten, Infektionen und Verletzungen zum frühestmöglichen Zeitpunkt sinnvoll sein. Dies dient hauptsächlich zur Identifizierung von individuell akuter Behandlungsnotwendigkeit und erfolgt unabhängig von der Erstaufnahmeuntersuchung gemäß § 62 Asylgesetz. Dieses Vorscreening sollte von medizinisch geschultem Personal durchgeführt werden und eine Inaugenscheinnahme und eine Temperaturmessung beinhalten. Offensichtliche akute Erkrankungen, inklusive Infektionskrankheiten könnten so frühzeitig erkannt und eine medizinische Behandlung veranlasst werden.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.