GBE kompakt 4/2015: Blutdruck: Ein Thema für alle

Alltägliche Faktoren wie Ernährung, Bewegung, Alkoholkonsum oder der Umgang mit Stress wirken lebenslang auf den Blutdruck. Diese Faktoren können sowohl individuell als auch gesellschaftlich mitgestaltet werden. Bei körperlicher Anstrengung oder Aufregung steigt der Blutdruck, ohne dass dies gesundheits­schädlich ist. Wenn der Blutdruck jedoch auch in Ruhe und dauerhaft erhöht ist, wird er eine Belastung für Herz und Gefäße.
Die vorliegende Ausgabe von GBE kompakt stellt aktuelle Zahlen und Trends zum Blutdruck in Deutschland vor. Zwei Themen stehen dabei im Fokus: die Verteilung der Blutdruckmesswerte in der Gesamtbevölkerung und die Behandlung der Hypertonie (Bluthochdruck).

Alltägliche Faktoren wie Ernährung, Bewegung, Alkoholkonsum oder der Umgang mit Stress wirken lebenslang auf den Blutdruck. Diese Faktoren können sowohl individuell als auch gesellschaftlich mitgestaltet werden. Bei körperlicher Anstrengung oder Aufregung steigt der Blutdruck, ohne dass dies gesundheits­schädlich ist. Wenn der Blutdruck jedoch auch in Ruhe und dauerhaft erhöht ist, wird er eine Belastung für Herz und Gefäße. Die vorliegende Ausgabe von GBE kompakt stellt aktuelle Zahlen und Trends zum Blutdruck in Deutschland vor. Zwei Themen stehen dabei im Fokus: die Verteilung der Blutdruckmesswerte in der Gesamtbevölkerung und die Behandlung der Hypertonie (Bluthochdruck).

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.