Aufbau einer Diabetes-Surveillance in Deutschland

Die Abteilung für Epidemiologie und Gesundheitsmonitoring des Robert Koch-Instituts arbeitet derzeit fachgebietsübergreifend am Aufbau einer Diabetes-Surveillance für Deutschland. Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Gesundheit für die Dauer von zunächst vier Jahren (1.Juli 2015 bis 30.Juni 2019) gefördert und soll, wie schon in anderen Ländern, den Weg zu einer Surveillance für nicht-übertragbare Krankheiten (Non-Communicable Disease Surveillance) bereiten.

Die Abteilung für Epidemiologie und Gesundheitsmonitoring des Robert Koch-Instituts arbeitet derzeit fachgebietsübergreifend am Aufbau einer Diabetes-Surveillance für Deutschland. Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Gesundheit für die Dauer von zunächst vier Jahren (1.Juli 2015 bis 30.Juni 2019) gefördert und soll, wie schon in anderen Ländern, den Weg zu einer Surveillance für nicht-übertragbare Krankheiten (Non-Communicable Disease Surveillance) bereiten.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.