Europäische Impfwoche: Gemeinsam gegen Impflücken

Gemeinsame Pressemitteilung von Bundesministerium für Gesundheit, Robert Koch-Institut und Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Europäischen Impfwoche
Impfungen gegen gefährliche Infektionskrankheiten gehören zu den größten Errungenschaften der Medizin. Doch es gibt noch immer Impf­lücken in allen Altersstufen. Die Masern-Impfquoten von Schul­an­fängern haben sich in den meisten Bundesländern erneut leicht verbessert. Das Ziel der WHO erreicht Deutschland aber noch nicht.

Gemeinsame Pressemitteilung von Bundesministerium für Gesundheit, Robert Koch-Institut und Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Europäischen Impfwoche Impfungen gegen gefährliche Infektionskrankheiten gehören zu den größten Errungenschaften der Medizin. Doch es gibt noch immer Impf­lücken in allen Altersstufen. Die Masern-Impfquoten von Schul­an­fängern haben sich in den meisten Bundesländern erneut leicht verbessert. Das Ziel der WHO erreicht Deutschland aber noch nicht.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.