Regionale Verteilung des Anteils von MRSA und VRE bei nosokomialen Infektionen mit S. aureus und Enterokokken

Im Jahr 2014 hatte das Nationale Referenzzentrum für Surveillance von nosokomialen Infektionen erstmals die regionale Verteilung des Anteils von MRSA und VRE bei nosokomialen Infektionen mit S. aureus und Enterokokken auf Intensivstationen sowie bei postoperativen Wundinfektionen nach Bundesländern in Deutschland publiziert. Dabei wurden die Jahre 2007 bis 2012 berücksichtigt. Der Beitrag im Epidemiologischen Bulletin 22/2016 liefert Daten zur weiteren zeitlichen Entwicklung in den Jahren 2013/2014 im Vergleich mit den Vorjahren.

Im Jahr 2014 hatte das Nationale Referenzzentrum für Surveillance von nosokomialen Infektionen erstmals die regionale Verteilung des Anteils von MRSA und VRE bei nosokomialen Infektionen mit S. aureus und Enterokokken auf Intensivstationen sowie bei postoperativen Wundinfektionen nach Bundesländern in Deutschland publiziert. Dabei wurden die Jahre 2007 bis 2012 berücksichtigt. Der Beitrag im Epidemiologischen Bulletin 22/2016 liefert Daten zur weiteren zeitlichen Entwicklung in den Jahren 2013/2014 im Vergleich mit den Vorjahren.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.