Olympische und Paralympische Spiele 2016 in Rio de Janeiro, Brasilien

Mit Blick auf Infektionsrisiken stehen für Besucher der olympischen und paralympischen Sommerspiele (5. – 21. August und 7. – 18. September 2016) in Rio (Brasilien) die Risiken von Magen-Darm-Erkrankungen und von durch Mücken übertragene Krankheiten im Vordergrund. Deshalb sollten Standardhygienemaßnahmen zur Vermeidung von Magen-Darm-Erkrankungen und zum Mückenschutz bzw. Schutz vor anderen Insektenstichen mithilfe von Mückenschutzmitteln und /oder dem Tragen langer Kleidung eingehalten werden (auch tagsüber).

Mit Blick auf Infektionsrisiken stehen für Besucher der olympischen und paralympischen Sommerspiele (5. – 21. August und 7. – 18. September 2016) in Rio (Brasilien) die Risiken von Magen-Darm-Erkrankungen und von durch Mücken übertragene Krankheiten im Vordergrund. Deshalb sollten Standardhygienemaßnahmen zur Vermeidung von Magen-Darm-Erkrankungen und zum Mückenschutz bzw. Schutz vor anderen Insektenstichen mithilfe von Mückenschutzmitteln und /oder dem Tragen langer Kleidung eingehalten werden (auch tagsüber).

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.