Meldung von Malaria gemäß §7 Abs. 3 IfSG

Die Meldung gemäß § 7 Abs. 3 IfSG erfolgt auf einem Durchschlagbogen. Das Original wird vom meldepflichtigen Labor ausgefüllt und an das RKI gesandt. Der Durchschlag wird an den Arzt, der die Probe eingesandt hat, geschickt. Der einsendende Arzt unterstützt das meldepflichtige Labor bei der Erhebung weiterer relevanter Angaben und schickt den Durchschlag nach Vervollständigung an das RKI. Erregerspezifisch enthalten die Meldebögen Durchschläge, die für evtl. Rückfragen beim Labor-/einsendenden Arzt verbleiben.
Dieser Erhebungsbogen darf NICHT verwendet werden, er dient lediglich zur Ansicht. Der Erhebungsbogen kann beim RKI angefordert werden:
per Fax:
+49 (0)30 – 18754-3533
per E-Mail:

per Post:
Robert Koch-Institut
Abt. für Infektionsepidemiologie
Postfach 650261
13302 Berlin

Die Meldung gemäß § 7 Abs. 3 IfSG erfolgt auf einem Durchschlagbogen. Das Original wird vom meldepflichtigen Labor ausgefüllt und an das RKI gesandt. Der Durchschlag wird an den Arzt, der die Probe eingesandt hat, geschickt. Der einsendende Arzt unterstützt das meldepflichtige Labor bei der Erhebung weiterer relevanter Angaben und schickt den Durchschlag nach Vervollständigung an das RKI. Erregerspezifisch enthalten die Meldebögen Durchschläge, die für evtl. Rückfragen beim Labor-/einsendenden Arzt verbleiben. Dieser Erhebungsbogen darf NICHT verwendet werden, er dient lediglich zur Ansicht. Der Erhebungsbogen kann beim RKI angefordert werden: per Fax: +49 (0)30 - 18754-3533 per E-Mail: per Post: Robert Koch-Institut Abt. für Infektionsepidemiologie Postfach 650261 13302 Berlin

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.