Urheberrecht in Forschung, Lehre und Wissenschaft – Ein Update

Freitag, den 11.11.2016 09.00 – 11.00 im Rahmen des Deutschen Zahnärztetag, Referent:…

Eine Anmeldung zum Deutschen Zahnärztetag ist nicht erforderlich. Das Seminar findet im Maritim Hotel statt und ist kostenfrei. Der Einsatz neuer Medien und der Umgang mit urheberrechtlich geschützten Werken nimmt gerade im Bereich Forschung, Lehre und Wissenschaft eine zentrale Rolle ein. Zahlreiche gerichtliche und außergerichtliche Auseinandersetzungen in den vergangenen Jahren haben gezeigt, dass nicht immer klar ist, welche urheberrechtlichen Rahmenbedingungen genau zu beachten sind. Wann können Texte, Fotos, Grafiken usw. benutzt werden. Ist das vollständige Einscannen eines aus der Bibliothek ausgeliehenen Buchs zur Anfertigung einer eigenen wissenschaftlichen Arbeit zulässig? Können im Rahmen von Veranstaltungen Ton- oder Bildaufnahmen angefertigt werden? Was ist bei Verwendung von Texten, Bildern und Grafiken im Rahmen von PowerPoint-Präsentationen und Vortragsunterlagen zu beachten? Wie schütze ich mich vor der unzulässigen Vervielfältigung und Weiterverwertung meiner Materialien? Diese und andere Fragestellungen aus dem Urheberrecht beantwortet Rechtsanwalt Dr. Kazemi im Rahmen der Veranstaltung "Urheberrecht in Forschung, Lehre und Wissenschaft - Ein Update" anlässlich des DTZT am Freitag den 11.11.2016, zwischen 09.00 und 11.00 Uhr. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Grundzüge des Urheberrechts und nutzen Sie die Zeit, konkrete Fragestellungen, die sich im Rahmen Ihrer wissenschaftlichen Arbeit ergeben, von einem Experten beantworten zu lassen. Themenüberblick: Was schützt das Urheberrecht? - Werke im Sinne des Urheberrechts Wem stehen die Rechte an wissenschaftlichen Forschungen zu? - Zusammenarbeit mit Autoren Was folgt aus dem Urheberrechtsschutz? Welche Grenzen gibt es? - Nutzungen im und für Vorträge und Vorlesungen, Zitate, gemeinfreie Werke, Open Content etc., Nutzungsfreiheiten und Grenzen des UrheberrechtsUrheberrechtsverletzungen und ihre Rechtsfolgen. Das Seminar wird von der DGZMK angeboten. Zur besseren Planung ist eine Anmeldung bei der DGZMK unter dgzmk@dgzmk.de erwünscht.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.