Ernährung

Energiebündel: Start-up erfindet Protein-Snacks neu

Vom Feld direkt auf die Gabel – das Start-up AMIDORI trumpft mit ökologischen Veggie-Gerichten aus heimischen Früchten

AMIDORI nutzt u.a. Erbsen als Grundlage. (Foto: Flickr/Isabel Eyre/CC BY 2.0)

AMIDORI nutzt u.a. Erbsen als Grundlage. (Foto: Flickr/Isabel Eyre/CC BY 2.0)

Dass gesunde, vegetarische und nachhaltige Ernährung auch richtig gut schmecken kann, beweist das europäische Start-up AMIDORI mit seinen proteinstarken Gerichten, die im ersten Halbjahr 2017 auch in Deutschland, England, Skandinavien sowie den Benelux-Staaten in den Handel kommen. Die Snacks und Fleischalternativen sind wahre Energiebündel. Und das ist erst der Anfang. Viele weitere Produkte – herzhaft und süß – stehen in den Startlöchern. Aus rein vegetarischen Proteinen und Fasern ohne Zusatzstoffe und null Soja kreiert das junge Unternehmen in umweltschonenden Prozessen schmackhafte Gerichte.

Frisch von den Feldern zu unserem Proteinlieferanten und dann zu unserem Standort in Bamberg. Hier schmeckt’s auch der Umwelt, denn die gesamte Herstellung läuft unter Verwendung von Wasserenergie. Mit viel Liebe, noch mehr Erbsen, Lupinen und weiteren vegetarischen Proteinpaketen entsteht dann M¡dori®. Und zwar in einem rein physikalischen Prozess mit Hitze und Druck – aber ohne chemische Zusatzstoffe. Und selbst was dabei übrig bleibt, endet nicht im Müll. Unter anderem arbeitet AMIDORI zusammen mit Partnern an natürlicher Wärmedämmung und kompostierbarem Geschirr. Außerdem nimmt man mit M¡dori® viele wichtige Aminosäuren auf. Eine protein- und aminosäurenreiche Ernährung stärkt die Immunfunktion, die Muskulatur, die Erhaltung des Bindegewebes und vieles mehr. Außerdem macht sie satt und hilft beim Abnehmen. Das alles spricht also für M¡dori®.

AMIDORI-Gründer Friedrich Büse hat M¡dori® gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung, kurz IVV entwickelt. M¡dori® wird mit einem speziellen Verfahren hergestellt, an dem das Fraunhofer IVV seit 2010 forscht und vom Institut auf die Verwendung heimischer Rohstoffe, wie z.B. Erbsen angepasst wurde. Der Entwicklung des geeigneten und vor allem natürlichen Saatguts ging eine lange und intensive Zusammenarbeit mit der Emsland Group für den Anbau von Erbsen in verschiedenen Regionen voraus.

Nur AMIDORI bietet dieses Nachhaltigkeitsversprechen, denn alle M¡dori®-Produkte sind vegetarisch und werden zu 100 Prozent auf Basis heimischer Pflanzen aus europäischen Anbauregionen hergestellt. AMIDORI garantiert dabei auf jeder Stufe der Herstellungskette größtmögliche Transparenz und höchste Qualitätsstandards. Dadurch bekommen AMIDORI-Kunden nicht nur besten Geschmack, sondern auch die größtmögliche Sicherheit bei der Auswahl ihrer Lebensmittel. Denn von der Züchtung über den Anbau, die Produktion pflanzlicher Proteine bis hin zur Entwicklung, Herstellung und Vermarktung dieser Premiumprodukte bietet AMIDORI zusammen mit den Partnern alles aus einer Hand. AMIDORI hat sich zum Ziel gesetzt aus Lebensmitteln LebensMittel zu machen und so einen Beitrag sowohl zu einer besseren Ernährung als auch Lebensweise zu leisten. Das betrifft vor allem Dinge wie Geschmack und Abwechslung, aber ganz besonders auch Gesundheit, Umweltschutz und Tierwohl. Das langfristige Ziel von AMIDORI ist es, den Menschen mit High Protein Food in Form von Snacks, Fleisch- und Molkereialternativen einfach bessere Gegenentwürfe anzubieten und so neue Maßstäbe in Sachen Geschmack und Qualität zu setzen.

Bis die Produkte in den Handel kommen, kann man sich auf diversen Street Food Festivals schon jetzt vom Geschmackswunder überzeugen. Hier bekommt man einen guten Eindruck von den vielfältigen Möglichkeiten leckere Gerichte zu kreieren, die mit Gewürzen aus aller Herren Länder perfekt harmonieren. Darüber hinaus strebt AMIDORI an, dass M¡dori® künftig natürlich auch in verschiedenen Online-Shops verfügbar sein wird.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *